Die Scout24 AG setzt Umsatz- und Ertragswachstum im dritten Quartal 2015 weiter fort

  • Strategische Neuausrichtung und Konzentration auf die Kerngeschäftsfelder zahlen sich aus
  • Kräftiges Umsatzwachstum von 15,8% auf 99,2 Millionen Euro
  • Rentabilität deutlich verbessert: EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit steigt stark auf 49,1 Millionen Euro (+33,7%) an
  • Ziele für das Gesamtjahr 2015 bestätigt

Berlin / München, 11. November 2015 – Die Scout24 AG (“Scout24” oder “die Gruppe”), ein führender Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobilen in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat ihre Konzernzahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Jahres 2015 veröffentlicht.

Scout24 befindet sich weiter auf Wachstumskurs und erzielte eine deutliche Steigerung der Außenumsätze und des EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit. Dieser Anstieg ist hauptsächlich zurückzuführen auf die Einführung des neuen Mitgliedschaftsmodells bei ImmobilienScout24 ("IS24") sowie die steigende Kundenanzahl in allen AutoScout24 ("AS24") Kernmärkten.

Darüber hinaus wurde die Geschäftsentwicklung des Konzerns durch gezielte Zukäufe zur Stärkung der Wertschöpfungskette sowie die ehöhte Konzentration des Vorstands auf kontinuierliche operative und kostenbezogene Effizienzsteigerungen und die Schaffung von Synergien zwischen den beiden Kerngeschäftsfeldern unterstützt. Dementsprechend stieg der Konzernumsatz der Scout24 im dritten Quartal 2015 um 15,8% auf 99,2 Millionen Euro (2014: 85,7 Millionen Euro), während sich das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit um 33,7% auf 49,1 Millionen Euro (2014: 36,7 Millionen Euro) erhöhte; die entsprechende Marge verbesserte sich dabei um ca. 6,6 Prozentpunkte.

“Unsere Geschäftsentwicklung unterstreicht erneut die hohe Bedeutung von

Scout24 für unsere Kunden und unsere Nutzer und zeigt, dass wir uns auf einem stetigen, dynamischen Wachstumspfad befinden“, sagt Greg Ellis, Vorstandsvorsitzender der Scout24 Gruppe, und ergänzt: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2015 erreichen und sehen auch die längerfristigen Wachstumsaussichten der Gruppe sehr positiv.“

Geschäftsentwicklung

Die strategische Neuausrichtung und der Fokus auf die beiden Kerngeschäftsfelder zahlen sich bereits aus; das Umsatzwachstum in beiden Geschäftsfeldern beschleunigt sich wieder.

Die Außenumsätze im Segment IS24 stiegen gegenüber dem Drei-Monatszeitraum zum 30. September 2014 um 16,8%. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf höhere Umsätze mit Kernmaklern zurückzuführen, welche von der Einführung des Mitgliedschaftsmodells im Oktober 2014 profitieren. Bis Ende September 2015 haben bereits 71% der Kernmakler zum Mitgliedschaftsmodell gewechselt, der Kernmakler ARPU (durchschnittlicher Erlös pro Makler) des Drei-Monatszeitraums zum 30. September 2015 erhöhte sich entsprechend auf EUR 623 (+22,2% im Vergleich zur Vorjahresperiode). Die durchschnittliche Anzahl an Kernmaklern verringerte sich um 1.561 auf 20.324, bedingt durch den Wechsel zu anderen Anbietern, den Wechsel von kleineren Maklern zu unserem Pay-Per-Ad Modell oder Geschäftsaufgaben der Makler. Letztere sind auf Gesetzesänderungen in Deutschland zurückzuführen, wonach nun der Immobilieneigentümer die Kosten des von ihm beauftragten Maklers tragen muss (sogenanntes „Bestellerprinzip“). Trotz des Rückgangs der durchschnittlichen Kundenanzahl blieb das Angebot für die IS24 Nutzer mit einer Gesamtzahl von ca. 525 Tausend Anzeigen zum 30. September 2015 weitgehend stabil.

AS24 konnte erhebliches Wachstum in allen Kernmärkten verzeichnen. Infolge der strategischen Ausrichtung auf die Marktführerschaft im Anzeigenbereich, der Steigerung der Nutzerfreundlichkeit durch ein verbessertes Angebot für mobile Endgeräte, sowie der konsequenten Umsetzung der Händler-Neugewinnungsstrategie in den vergangen zwölf Monaten erreichte AS24 eine Erhöhung des Anzeigenbestandes auf 1.133 im September 2015 (im Vergleich zu 1.025 im September 2014) erreicht. Gleichzeitig stiegen die Anzahl der Kernhändler um 15,8% auf 21.976 zum 30. September 2015 und der ARPU (durchschnittlicher Erlös pro Kernhändler) um 3,5% auf 171 Euro im Vergleich zum Drei-Monatszeitraum zum 30. September 2014. Des Weiteren konnte AS24 seine Marktführerschaft basierend auf Gesamtzahl der Anzeigen in Belgien (inklusive Luxemburg), Niederlande und Italien weiter ausbauen, die sich um 23% auf 789 Tausend (im Vergleich zu 643 Tausend im September 2014) erhöhte. Infolge der Einführung der „MIA“ Produkte in Benelux und Italien, welche ein ähnliches Preismodell wie die VIA Produkte bei IS24 bieten, stieg der ARPU um 8,1% auf 177 Euro einhergehend mit einem Anstieg der Anzahl der Kernhändler um 6,8% auf 17.789.

Um das Wachstum weiter voranzutreiben, hat Scout24 kürzlich neugestaltete Werbeformate und Pakete eingeführt, sowie die Technologie der Werbeplattform auf den neusten Stand gebracht, was eine verbesserte Zielgruppenansprache, „programmatic advertising“ mit Echtzeitgeboten und eine größere Reichweite ermöglicht. Im Rahmen des „OneScout24“-Ansatzes wurde im September der neue gruppenübergreifende Bereich Scout24 Media gegründet, der alle Aktivitäten im Anzeigenverkauf unterstützt, unabhängig davon auf welcher Plattform, IS24 oder AS24, die Anzeige geschaltet wird. Diese Gruppenfunktion stärkt sowohl die Fähigkeit zur Generierung von Leads als auch das Anzeigengeschäft und unterstützt somit die Positionierung von Scout24 als führender datengetriebener Herausgeber in Deutschland und Europa.

Zusätzlich hat Scout24 im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 die wesentlichen Vorbereitungen für den am 01. Oktober 2015 durchgeführten Börsengang im Prime Standard an der Frankfurter Börse getroffen, der grundlegende Änderungen in der Eigentümer- und Finanzierungsstruktur nach sich zieht. Durch den Börsengang bekommt Scout24 direkten Zugang zum Kapitalmarkt sowie einer breiteren Aktionärsbasis. Das öffentliche Angebot umfasste  auch 7.600.000 neue Namensaktien aus einer Kapitalerhöhung, so dass dem Unternehmen insgesamt 228 Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln zugeflossen sind. Im Oktober 2015 wurden daraus 214 Millionen Euro genutzt, um die Finanzverbindlichkeiten zu reduzieren. Die Nettofinanzverbindlichkeiten[1] zum 30. September 2015 betrugen 921 Millionen Euro (Dezember 2014: 624,2 Millionen Euro). Unter Berücksichtigung der genannten Rückzahlung die Nettofinanzverbindlichkeiten auf einer pro-forma Basis bei 707,0 Millionen Euro zum 30. September 2015.

Im dritten Quartal 2015 belasteten Kosten des Börsengangs in Höhe von 5,4 Millionen Euro und zusätzliche nicht-operative Kosten in Höhe von 2,8 Millionen Euro das EBITDA, das sich insgesamt auf 40,9 Millionen Euro belief. Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich um 33,7% auf 49,1 Millionen Euro, die Marge betrug 49,5%; im Drei-Monatszeitraum zum 30. September 2014 betrug die Marge 42,9%.

Finanzkennzahlen im Überblick

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für das dritte Quartal und den Neun-Monatszeitraum zum 30. September 2015. Um vor dem Hintergrund der komplexen Finanzhistorie einen sinnvollen Jahresvergleich unter Berücksichtigung der Geschäftsentwicklung und Lage der Scout24 zu gewährleisten, sind zusätzliche freiwillige Angaben für den Neun-Monatszeitraum zum 30. September 2014 enthalten. Diese Daten wurden ermittelt als Summe der Finanzinformationen aus dem Abschluss der Scout24 Holding GmbH für den Zeitraum vom 01. Januar 2014 bis 31. März 2014 sowie Finanzinformationen der AsaNewCo GmbH für den Zeitraum vom 01. April bis 30. September 2014.[2]

(in Millionen Euro)

Drei-Monatszeitraum zum

 

Neun-Monatszeitraum zum

 

 

30. Sept. 2015

30. Sept. 2014

%

Verän-derung

30. Sept 2015

30. Sept. 2014[3]

%

Verän-derung

Außenumsatz

99,2

85,7

15,8%

288,4

252,9

14,0%

 Anteil aus Kerngeschäft

98,4

85,0

15,8%

286,0

250,6

14,0%

            IS24

67,9

58,1

16,8%

197,0

170,1

15,7&

            AS24

30,0

26,2

14,7%

87,4

77,4

12,8%

            Corporate

0,5

0,7

nm

1,7

3,0

nm

EBITDA[4]

40,9

1,2

nm

125,7

61,0

106,1%

 Anteil aus Kerngeschäft

40,9

1,3

nm

125,6

63,5

97,6%

            IS24

38,8

27,3

42,4%

112,1

90,0

24,6%

            AS24

10,1

3,2

211,8%

31,7

14,4

120,4%

            Corporate

(7,9)

(29,2)

nm

(18,2)

(40,8)

nm

EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit[5]

49,1

36,7

33,7%

144,6

109,6

31,9%

 Anteil aus Kerngeschäft

48.,9

37,1

32,1%

144,1

  110,9

30,0%

            IS24

41,0

30,8

32,9%

119,2

94,6

26,0%

            AS24

11,2

9,8

14,9%

34,9

23,9

46,1%

            Corporate

(2,0)

(2,5)

21,1%

(6,4)

(5,7)

11,5%

            Ausgleich der Management Fee[6]

(1,3)

(1,1)

(22,9%)

(3,6)

(1,9)

nm

EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

49,5%

42,9%

6,6Pp

50,1%

43,3%

6.8Pp

 Anteil aus Kerngeschäft

49,7%

43,6%

6,1Pp

50,4%

44,2%

6.2Pp

            IS24

60,4%

53,1%

7,3Pp

60,5%

55,6%

5,0pp

            AS24

37,5%

37,4%

0,1Pp

39,9%

30,8%

9,1pp

Investitionen

5,5

3,1

76,6%

13,8

6,5

110,9%

Cash contribution[7]

43,6

33,6

29,7%

130,8

103,1

26,9%

 

Der Konzernzwischenabschluss und –lagebericht für die neun Monate und das Quartal zum 30. September 2015 steht unter: Investor-Relations/Finanzpublikationen/Finanzberichte/finanzberichte.aspx zum Download zur Verfügung.

 

Ausblick

Die Unternehmenspolitik der Scout24 für die Zukunft ist ausgerichtet auf nachhaltiges und gewinnbringendes Wachstum.

Die Gruppe rechnet mit konjunkturellem Rückenwind sowohl aus der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung als auch durch die branchenspezifischen Trends im deutschen Immobilienmarkt und dem europäischen Automobilmarkt. Scout24 ist durch die Fokussierung auf sein Kerngeschäft und den europäischen Markt hervorragend positioniert, um diesen Rückenwind zu nutzen und profitiert dabei auch von führenden Marktpositionen, hoher Markenbekanntheit und der beträchtlichen Nutzerreichweite.

Daher gibt der Vorstand einen positiven Ausblick auf das Gesamtjahr 2015 und erwartet dabei Außenumsätze im Bereich von 390 Millionen Euro sowie eine Marge (des EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit) zwischen 47,5% bis 49%. Die Umsätze von IS24 werden weiterhin von der Migration in das Mitgliedschaftsmodell und einem Anstieg des ARPU profitieren. Das Umsatzwachstum in den Kernmärkten von AS24 wird weiterhin von einem steigenden ARPU sowie einer wachsenden Kernhändlerbasis angetrieben werden

Die nicht-operativen Sachverhalte werden maßgeblich durch die Kosten des Börsengangs in Höhe von bis zu 7 Millionen Euro bestimmt, hinzukommen cirka 15 Millionen Euro nicht-operative Kosten für Restrukturierung und Neuorganisation, welche schon in 2014 begonnen wurde. Die Investitionen für das Geschäftsjahr 2015 werden sich voraussichtlich auf rund 20 Millionen Euro belaufen, hauptsächlich bedingt durch Investitionen in die AS24 Plattform.

Telefonkonferenz

Am Mittwoch, den 11. November 2015, 14:00 Uhr MEZ, wird Scout24 eine Telefonkonferenz und einen Webcast für Finanzanalysten und Investoren abhalten. Sie können sich unter folgenden Nummern einwählen:

DE: +4969222229043

UK: +442030092452

USA: +18554027766

Teilnehmer PIN: 82438614#

Der Webcast, sowie eine Wiederholung der Konferenz, ist abrufbar unter:

http://scout111115-live.audio-webcast.com

 

Über Scout24

Scout24 betreibt führende digitale Anzeigenplattformen in Deutschland und in anderen ausgewählten europäischen Ländern. Die Kerngeschäfte unter der Dachmarke Scout24 sind die digitalen Marktplätze ImmobilienScout24 und AutoScout24. ImmobilienScout24 ist in Deutschland die führende digitale Plattform für Immobilienanzeigen in Bezug auf Nutzer-Zugriffe, Verweildauer sowie Kundenzahlen und Anzeigen. AutoScout24 ist in Europa eine führende digitale Plattform für Automobilanzeigen in Bezug auf die monatliche Anzahl der Unique Visitors und Anzeigen. Die digitalen Marktplätze von Scout24 ermöglichen Menschen, ihre Träume von Immobilien und Automobilen einfach, effizient und stressfrei zu verwirklichen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.scout24.com.

 

Ansprechpartner für Investor Relations

Britta Schmidt
Vice President Investor Relations & Treasury
Tel.: +49 89 44456 3278
Email: ir@scout24.com

 

Ansprechpartner für die Presse

Marie Fabiunke
Head of Corporate Communications & PR
Tel.: +49 30 243 01 1427
Email: marie.fabiunke@scout24.com

 

Disclaimer:

Dieses Dokument wird von der Scout24 AG (nachfolgend auch die "Gesellschaft" und, zusammen mit ihren direkten und indirekten Tochterunternehmen die "Gruppe") veröffentlicht und ist weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder Bestandteil eines solchen Angebots noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren und sollte weder ganz noch teilweise als Grundlage für einen Vertragsabschluss oder das Eingehen einer anderweitigen Verpflichtung gleich welcher Art genutzt werden oder als Aufforderung zum Abschluss eines Vertrages oder zum Eingehen einer sonstigen vertraglichen Verpflichtung oder als Grundlage einer Investitionsentscheidung in die Gesellschaft oder irgendein gegenwärtiges oder zukünftiges Mitglied der Gruppe angesehen werden.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Dieses Dokument ist kein Angebot für den Verkauf von Wertpapieren in den vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika ohne Registrierung und ohne Vorliegen einer Ausnahme unter dem U.S. Securities Act von 1933, in seiner jeweils aktuellen Fassung, nicht angeboten oder verkauft werden. Weder dieses Dokument noch eine Kopie hiervon dürfen in die Vereinigten Staaten von Amerika, seinem Territorium und Besitztümern verbracht oder übermittelt oder dort oder an eine US-Person direkt oder indirekt verteilt werden.

Durch Teilnahme, Durchsicht oder Analyse der Präsentation, auf die sich dieses Dokument bezieht oder durch Entgegennahme dieses Dokuments wird unterstellt, dass Sie zusichern, garantieren und sich verpflichten, den Inhalt dieser Hinweise gelesen und akzeptiert und für sich als verbindlich angenommen zu haben.

Dieses Dokument enthält keine steuerliche Beratung oder Hinweise. Jeder Investor sollte eigenen steuerlichen Rat von seinem steuerlichen Berater einholen, wenn er eine Investitionsentscheidung trifft.

[1] Nettofinanzverbindlichkeiten sind definiert als Summe des Nominalwerts der verzinslichen Verbindlichkeiten vermindert um liquide Mittel.

[2] Gemäß den Angaben zur Segmentberichterstattung im ungeprüften Konzernzwischenabschluss der AsaNewCo GmbH für den am 30. Juni 2015 abgelaufenen Sechsmonatszeitraum.

[3] Diese Zahlen entsprechen der Summe der Finanzzahlen des geprüften Konzernabschlusses der Scout24 Holding GmbH für das Rumpfgeschäftsjahr 01. Januar 2014 bis 31. März 2014 und den Angaben der Segmentberichterstattung für den Zeitraum vom 1. April 2014 bis 31. Dezember 2014 im im ungeprüften Konzernzwischenabschluss der AsaNewCo GmbH für den am 30. Juni 2015 abgelaufenen Sechsmonatszeitraum.

[4] EBITDA wird definiert als Ergebnis vor Netto-Finanzierungsaufwand, Ertragsteuern, Abschreibungen, Wertberichtigungen und den Ergebnissen aus den Veräußerungen von Tochterunternehmen.

[5] EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht-operative und Sondereffekte; die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.

[6] Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Kerngeschäft beinhaltet einen Überleitungseffekt für Management Fee, die das Corporate Segment an IS24 und AS24 berechnet. Diese ist Teil des Ergebnisses aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Segment Corporate, jedoch nicht in den Segmenten IS24 und AS24, wo sie als nicht-operativer Effekt gezeigt wird und somit nicht im EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit enthalten ist.

[7] Cash contribution ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen..