Scout24 erzielt 2017 neue Rekorde bei Umsatz und Ergebnis

Positiver Ausblick für 2018

  • Solides Umsatzwachstum von 8,5% auf 479,8 Millionen Euro
  • Stark steigende Profitabilität mit 12,6% höherem EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 252,8 Millionen Euro und einer Marge von 52,7%
  • Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Dividende von 0,56 Euro je Aktie vor
  • Erwartetes Umsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2018 zwischen 9% und 11%

Berlin / München, 28. März 2018 – Die Scout24 AG („Scout24" oder „die Gruppe”), der führende Betreiber vernetzter digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat ihren Weg des nachhaltigen und profitablen Wachstums fortgesetzt. Die Gruppe steigerte ihren Umsatz um 8,5% gegenüber dem Geschäftsjahr 2016 und erzielte eine um 1,9 Prozentpunkte höhere EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Geschäftsjahr 2017.

Der Konzernumsatz wuchs dem heute veröffentlichten testierten Konzernabschluss zufolge im Geschäftsjahr 2017 um 8,5% von 442,1 Millionen Euro auf 479,8 Millionen Euro. Das EBITDA des Konzerns aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit nahm um 12,6% von 224,5 Millionen Euro auf 252,8 Millionen Euro zu. Entsprechend erhöhte sich die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 50,8% auf 52,7%. Die Cash Contribution stieg um weitere 12,2% und unterstützte damit sowohl die fortlaufende finanzielle Flexibilität als auch die Etablierung einer nachhaltigen Dividendenpolitik. Damit haben sich die am 13. Februar 2018 veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse voll bestätigt.

„2017 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für Scout24, sowohl in finanzieller als auch in operativer Hinsicht. Wir haben unser Umsatzwachstum hauptsächlich organisch erreicht. Darüber hinaus haben wir unser Unternehmen von einem reinen Online-Kleinanzeigenportal zu einem Marktnetzwerk rund um Immobilien und Automobile weiterentwickelt, mit zusätzlichen Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungsketten beider Segmente. Damit sind wir für weiteres Wachstum bestens gerüstet. Unsere Initiativen im Bereich Consumer Services, wo wir weitere Produktinnovationen in der Pipeline haben, treiben die Monetarisierung unseres ständig wachsenden Dienstleistungsangebots voran. Daher freuen wir uns schon jetzt auf 2018 als ein weiteres Jahr des Wachstums und wegweisender Meilensteine“, sagt Greg Ellis, Vorstandsvorsitzender der Scout24 AG.

„Auch im Geschäftsjahr 2017 haben wir unsere finanziellen Ziele erreicht und teilweise sogar übertroffen. Unsere einzigartige Position im Markt ermöglicht es uns, weiterhin Synergien zwischen den Geschäftsbereichen von ImmobilienScout24 und AutoScout24 zu nutzen. Wir treiben die Monetarisierung durch Umsatzwachstum und die Verbesserung der Margen aller Geschäftsfelder weiter voran“, sagt Christian Gisy, CFO der Scout24 AG.

Konsequente Weiterentwicklung zum Marktnetzwerk zahlt sich aus

Die Strategie der konsequenten Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Nutzer, der Steigerung des Anzeigenbestandes, der Verbesserung des Leistungsversprechens durch Zusatzprodukte sowie der Weiterentwicklung von einem reinen Online-Kleinanzeigenportal zu einem Marktnetzwerk zahlt sich aus. Die wesentlichen Treiber der starken Unternehmenskennzahlen waren eine solide Entwicklung bei ImmobilienScout24 (IS24) vor dem Hintergrund des anhaltend positiven Momentums bei den Umsatzerlösen mit Kernmaklern, weiteres Wachstum bei AutoScout24 (AS24) durch einen starken ARPU-Anstieg (average revenue per user/durchschnittlicher monatlicher Umsatz je Kernhändler) und die fortschreitende Monetarisierung entlang der gesamten Wertschöpfungsketten des Immobilien- und Automobilgeschäfts durch gruppenübergreifende Initiativen des Bereichs Consumer Services.

Die Monetarisierung des Dienstleistungsangebots für Kunden entlang des gesamten Immobilienverkaufs- bzw. -vermietungsprozesses wurde weiter verbessert und gestärkt. Insgesamt konnte Scout24 mit dem breiten, auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnittenen Angebot seine Position als Marktnetzwerk rund um Immobilien und Automobile in Deutschland und Europa festigen.

ImmobilienScout24 und AutoScout24 steigern Umsatz und Zugriffszahlen

ImmobilienScout24 steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2017 um rund 5% von 285 Millionen Euro auf 299 Millionen Euro. Dabei entfällt der größte Umsatzanteil, wie bereits im Vorjahr, auf die Umsatzerlöse von Kernmaklern. Der monatliche Umsatz je Kernmakler stieg 2017 um 7,3% auf 763 Euro für das Gesamtjahr (2016: 711 Euro), gleichzeitig steigerte IS24 die Anzahl von Kernmaklern leicht gegenüber dem Vorjahr. Mit Produktinnovationen, wie der neuen Gewerbeflächen-Plattform, der Premium-Mitgliedschaft sowie der Makler-Suchmaschine, baute IS24 sein Angebot und seine Marktstellung weiter aus. Die Zugriffszahlen steigerte IS24 im Geschäftsjahr 2017 um 13% auf 81 Millionen Visits pro Monat (2016: 72 Millionen), die Nutzungsdauer im Vergleich zum nächsten Wettbewerber im Jahr 2017 auf das 2,7-Fache (2016: 2,6-fach). Die Anzahl der Anzeigen auf der Plattform ist im Einklang mit der Marktentwicklung zwar leicht rückläufig (rund 445.000 Anzeigen im Dezember 2017 im Vergleich zu rund 466.000 Anzeigen im Dezember 2016), der Marktanteil konnte jedoch auch hier ausgebaut werden. Die Anzahl der Anzeigen im Vergleich zum nächsten Wettbewerber wurde vom 1,6-Fachen 2016 auf das 1,8-Fache 2017 erhöht.

Der Umsatz von AutoScout24 wuchs 2017 um 15% von 152 Millionen Euro im Vorjahr auf 175 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse der Kernhändler in Deutschland und den Kernmärkten Benelux/Italien wuchsen 2017 jeweils um rund 19% gegenüber dem Vorjahr. Wesentlicher Wachstumstreiber war auch hier der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kernhändler, der 2017 um 11% im Vergleich zu 2016 in den Kernmärkten stieg. AutoScout24 steigerte 2017 mit Produktinnovationen, wie der Preisbewertung und AutoScout360, sowie zusätzlichem Marketing die Anzahl der Visits um 5% auf 85 Millionen (2016: 81 Millionen). Die Anzahl der Anzeigen blieb in den genannten Ländern stabil.

Scout24 schüttet Dividende aus

Der Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der ordentlichen Hauptversammlung vor, eine Dividende von 0,56 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie auszuschütten, was einer Ausschüttungsquote von 40% des bereinigten Jahresüberschusses entspricht (2016: 0,30 Euro je Aktie, 29% Ausschüttungsquote). Die Ausschüttungssumme für das Geschäftsjahr 2017 beläuft sich auf insgesamt 60,3 Millionen Euro (2016: 32,3 Millionen Euro). Bezogen auf den Aktienkurs vom 29. Dezember 2017 errechnet sich eine Dividendenrendite von 1,6%.

Ausblick

Die Entwicklung des EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit spiegelt den Erfolg der auf nachhaltiges und profitables Umsatzwachstum ausgerichteten Gesamtstrategie von Scout24 wider. Der Umsatzanstieg von 8,5% im Jahr 2017 wurde vor allem organisch erzielt. Auf Basis der Margenqualität, einer starken Cash Contribution, einer soliden Bilanzstruktur sowie dem guten Verschuldungsgrad befindet sich Scout24 in einer hervorragenden Position, die Transformation der Gesellschaft von einem Betreiber digitaler Kleinanzeigenportale zu einem branchenführenden Anbieter vernetzter digitaler Marktnetzwerke voranzutreiben sowie die Ertragskraft weiter zu steigern. Darüber hinaus hat Scout24 die Neuausrichtung der Organisation zielstrebig vorangetrieben und die Nutzung von Synergien gefördert.

Der Vorstand ist zuversichtlich, dass diese Dynamik auch 2018 anhält und erwartet, dass die Konzernumsätze zwischen 9% und 11% wachsen werden. Infolge der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells wird sich die Gesamtkostenbasis unterproportional zum Umsatz entwickeln. Der Vorstand geht daher davon aus, eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit zwischen 54,0% und 55,5% zu erreichen.

Finanzkennzahlen im Überblick

Einen ausführlichen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2017 gibt die nachfolgende Tabelle.

 

(in Millionen Euro)

Q4 2017

Q4 2016

+/-

GJ 2017

GJ 2016

+/-

 

(ungeprüft)

(ungeprüft)

 

 

 

 

Außenumsatz

126,3

115,8

9,1%

479,8

442,1

8,5%

IS24

76,7

73,1

4,9%

298,8

284,6

5,0%

AS24

48,2

41,5

16,1%

175,1

152,0

15,2%

Corporate

0,2

0,2

0,0%

0,6

1,3

-53,8%

EBITDA aus gewöhnlicher

Geschäftstätigkeit

67,3

57,0

18,1%

252,8

224,5

12,6%

IS24

46,9

45,7

2,6%

185,7

179,2

3,6%

AS24

23,9

16,7

43,1%

85,9

64,2

33,8%

Corporate

-0,9

-1,7

-47,3%

-9,0

-7,1

26,8%

Ausgleich der Management Fee

-2,8

-3,7

-24,3%

-10,6

-11,6

-8,6%

 

 

EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit in %

53,3%

49,2%

4,1pp

52,7%

50,8%

1,9pp

IS24

61,2%

62,5%

-1,3pp

62,2%

63,0%

-0,8pp

AS24

49,5%

40,2%

5,7pp

49,1%

42,2%

6,9pp

EBITDA

61,3

53,1

15,3%

232,8

206,8

12,6%

IS24

43,5

42,3

2,8%

172,3

162,6

6,0%

AS24

20,6

14,1

46,1%

76,1

55,9

36,1%

Investitionen

7,1

5,8

22,4%

22,8

19,5

16,9%

Cash Contribution

60,2

51,2

17,6%

230,0

205,0

12,2%

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

 

 

 

56,7

43,4

30,6%

Nettofinanzverbindlichkeiten

 

 

 

560,9

633,9

-11,5%

Eigenkapital

 

 

 

1.065,5

990,8

7,5%

Eigenkapitalquote

 

 

 

49,8%

46,5%

3,3pp

Mitarbeiteranzahl (Vollzeitäquivalente, zum Stichtag)

 

 

 

1.244

1.135

9,6%

 

Der vollständige Konzernabschluss und -lagebericht für das Geschäftsjahr 2017 steht unter
bericht.scout24.com/2017 zur Verfügung.

 

Über Scout24

Mit unseren führenden digitalen Marktplätzen ImmobilienScout24 und AutoScout24 in Deutschland und Europa inspirieren wir die Menschen zu ihren besten Entscheidungen, wenn es darum geht, ein Zuhause oder ein Auto zu finden. Mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten am Erfolg unserer Produkte und Dienstleistungen. Wir stellen unsere Nutzer in den Mittelpunkt und schaffen ein vernetztes Angebot für Wohnen und Mobilität. Die Scout24 AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und wird an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) gehandelt. Weitere Informationen unter www.scout24.com, auf unserem Corporate Blog und Tech Blog oder auf Twitter und LinkedIn.

 

Medienkontakt

Jan Flaskamp
Vice President Communications & Marketing
Tel.: +49 30 24301 0721
E-Mail: mediarelations@scout24.com

 

Hinweis:

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Restrukturierungen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind im Kapitel „Glossar“ des Scout24 Geschäftsberichts 2017 definiert, der unter www.scout24.com/finanzberichte öffentlich verfügbar ist.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln.