Scout24 setzt Wachstumskurs fort und festigt seine solide Finanzlage durch hohe Cash Conversion

  • Konzernumsatz steigt um 11,4% auf 110,5 Millionen Euro
  • Weitere Verbesserung der Rentabilität mit Anstieg der EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit auf 52,7%
  • Schneller Schuldenabbau durch Wachstum der Cash Contribution um 23,9%
  • Die Ziele für das Geschäftsjahr 2016 werden nachhaltig bestätigt

Berlin / München, 9. November 2016 – Die Scout24 AG („Scout24” oder „die Gruppe”), der führende Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, veröffentlicht die Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016.

Laut dem ungeprüften Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz im dritten Quartal 2016 um 11,4% auf 110,5 Millionen Euro (Q3 2015: 99,2 Millionen Euro). Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit des Konzerns verbesserte sich um 18,5% auf 58,2 Millionen Euro, was einer Marge von 52,7% entspricht. Die Cash Contribution (EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen) stieg um 23,9% und unterstreicht damit erneut die Möglichkeiten des Konzerns, hohe Cashflows zu generieren.

„Scout24 hat Umsatz und Rentabilität deutlich gesteigert. Wir haben unsere Vermögenslage durch eine erneute freiwillige Rückzahlung von 60 Millionen Euro auf unseren bestehenden Konsortialkredit weiter gefestigt, behalten dabei weiterhin unsere finanzielle Flexiblität", so Christian Gisy, Finanzvorstand der Scout24 AG.

Finanzkennzahlen im Überblick

Einen ausführlichen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für die neun Monate und das dritte Quartal zum 30. September 2016 gibt die nachfolgende Tabelle.

(in Millionen Euro)

Q3 2016

Q3 2015

% Veränderung

9M 2016

9M 2015

%

Veränderung

Außenumsätze

110,5

99,2

11,4%

326,3

288,4

13,1%

            IS24

71,3

67,9

5,0%

211,5

197,0

7,4%

            AS24

37,8

30,0

26,0%

110,5

87,4

26,5%

EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1

58,2

49,1

18,5%

167,6

144,6

15,9%

            IS24

45,6

41,0

11,2%

133,5

119,2

12,0%

            AS24

17,7

11,2

58,0%

47,5

34,9

36,1%

EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

52,7%

49,5%

3,2pp

51,4%

50,1%

1,3pp

            IS24

64,0%

60,4%

3,6pp

63,1%

60,5%

2,6pp

            AS24

46,8%

37,3%

9,5pp

43,0%

39,9%

3,1pp

EBITDA2

53,9

40,9

31,8%

153,6

125,7

22,2%

            IS24

40,9

38,8

5,4%

120,3

112,1

7,3%

            AS24

15,8

10,1

56,4%

41,9

31,7

32,2%

Investitionen

4,1

5,5

-25,5%

13,7

13,8

-0,7%

Cash Contribution3

54,0

43,6

23,9%

153,9

130,8

17,7%

Cash Contribution4

92,9%

88,8%

4,1pp

91,8%

90,5%

1,3pp

Die Quartalsmitteilung, einschließlich des Konzernzwischenabschlusses und weiteren Informationen auf Segmentsebene, ist unter www.scout24.com/finanzberichte verfügbar.

Geschäftsentwicklung Konzern

Angetrieben durch den anhaltenden Erfolg der Sichtbarkeitsprodukte von AutoScout24 („AS24“), den konsequenten Ausbau von Dienstleistungsangeboten für Nutzer durch Scout24 Media und den starken Fokus auf die Umsetzung der Vertriebsstrategie hat sich Scout24 auch im dritten Quartal weiterhin sehr positiv entwickelt.

Gegenüber dem dritten Quartal 2015 stieg das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im dritten Quartal 2016 um 18,5% auf 58,2 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich um 3,2 Prozentpunkte auf 52,7%.

Das EBITDA des Konzerns stieg gegenüber dem dritten Quartal 2015 um 13,0 Millionen Euro auf 53,9 Millionen Euro im dritten Quartal 2016. Darin enthalten waren nicht-operative Kosten in Höhe von 4,3 Millionen Euro (Q3 2015: 8,2 Millionen Euro), bedingt durch Personalaufwand im Zusammenhang mit Reorganisationsmaßnahmen in Höhe von 2,4 Millionen Euro (Q3 2015: 3,1 Millionen Euro), das Managementbeteiligungsprogramm mit 1,1 Millionen Euro, Verpflichtungen aus Kaufverträgen in Höhe von 0,6 Millionen Euro sowie Kosten im Zusammenhang mit Unternehmensakquisitionen in Höhe von 0,2 Millionen Euro. Das auf die Anteile des Mutterkonzerns entfallende Konzernergebnis für den Berichtszeitraum betrug 19,5 Millionen Euro (Q3 2015: 8,4 Millionen Euro), was einem Ergebnis je Aktie von 0,18 Euro (Q3 2015: 0,08 Euro) entspricht.

Die Cash Contribution stieg im dritten Quartal 2016 um 10,4 Millionen Euro oder 23,9% gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum 2015. Die Cash Conversion Rate, bezogen auf das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, verbesserte sich auf 92,9%. Die liquiden Mittel zum 30. September 2016 beliefen sich auf 53,4 Millionen Euro (31. Dezember 2015: 70,6 Millionen Euro). Darin enthalten sind bereits die Zahlungsmittelabflüsse aus freiwilligen vorzeitigen Rückzahlungen in Höhe von 100 Millionen Euro auf den bestehenden Konsortialkredit im Laufe des Geschäftsjahres 2016 und aus dem Kaufpreis für die European AutoTrader B.V. in Höhe von 27,7 Millionen Euro im ersten Quartal 2016. Die Nettofinanzverbindlichkeiten (Summe des Nominalwerts der verzinslichen Verbindlichkeiten vermindert um liquide Mittel) beliefen sich auf 627,9 Millionen Euro, im Vergleich zu 711,3 Millionen Euro zum 31. Dezember 2015. Das Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zu EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit der letzten zwölf Monate ist auf 2,95:1 gesunken (31. Dezember 2015: 3,74:1).

Ausblick

Die Geschäftsentwicklung der Scout24 Gruppe im dritten Quartal 2016 lag im Rahmen der Erwartungen des Vorstands. Scout24 ist daher sehr zuversichtlich, die am 11. August 2016 veröffentlichten Ziele für das Geschäftsjahr 2016 zu erreichen. Nähere Informationen hierzu können im Zwischenbericht über das erste Halbjahr 2016 eingesehen werden; dieser ist im Investor Relations Bereich auf www.scout24.com öffentlich verfügbar. Scout24 wird den Ausblick für das Geschäftsjahr 2017 zusammen mit den Ergebnissen für das Geschäftsjahr 2016 im März 2017 veröffentlichen.

Nächste Termine

Für Montag, den 13. Februar 2017, plant Scout24 die Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016.

Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 wird am Mittwoch, 29. März 2017 veröffentlicht. Hierzu gibt es eine Telefonkonferenz und einen Webcast für Finanzanalysten und Investoren.

Über Scout24

Scout24 betreibt führende digitale Anzeigenplattformen in Deutschland und in anderen ausgewählten europäischen Ländern. Die Kerngeschäfte unter der Dachmarke Scout24 sind die digitalen Marktplätze ImmobilienScout24 und AutoScout24. ImmobilienScout24 ist in Deutschland die führende digitale Plattform für Immobilienanzeigen in Bezug auf Nutzer-Zugriffe, Verweildauer sowie Kundenzahlen und Anzeigen. AutoScout24 ist in Europa eine führende digitale Plattform für Automobilanzeigen in Bezug auf die monatliche Anzahl der Unique Visitors und Anzeigen. Die digitalen Marktplätze von Scout24 ermöglichen Menschen, ihre Träume von Immobilien und Automobilen einfach, effizient und stressfrei zu verwirklichen. Weitere Informationen finden Sie unterwww.scout24.com.

Ansprechpartner für Investor Relations

Britta Schmidt
Vice President Investor Relations & Treasury
Tel.: +49 89 44456 3278          
Email: ir@scout24.com

Ansprechpartner für die Presse

Marie Fabiunke
Head of Corporate Communications & PR
Tel.: +49 30 24301 1427
Email: marie.fabiunke@scout24.com

Hinweis:

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

1EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht-operative und Sondereffekte; die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.

2EBITDA wird definiert als Ergebnis vor Netto-Finanzierungsaufwand, Ertragsteuern, Abschreibungen, Wertberichtigungen und den Ergebnissen aus den Veräußerungen von Tochterunternehmen.

3Cash contribution ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen.

4Cash Conversion ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen dividiert durch das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit.