Corporate News

Scout24 überzeugt mit Wachstum und Widerstandsfähigkeit in Q1 2020

DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung14.05.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Scout24 überzeugt mit Wachstum und Widerstandsfähigkeit in Q1 2020 Umsatz im fortgeführten Geschäft um 6 % auf 89 Mio. Euro

DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
14.05.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Scout24 überzeugt mit Wachstum und Widerstandsfähigkeit in Q1 2020

  • Umsatz im fortgeführten Geschäft um 6 % auf 89 Mio. Euro gestiegen
  • EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit um 5 Prozentpunkte auf 62 % verbessert
  • Umfassendes Covid-19 Sofortprogramm zur Unterstützung der Kunden ins Leben gerufen
  • Verkauf von AutoScout24, FinanceScout24 und FINANZCHECK erfolgreich abgeschlossen
  • Dividende von 0,90 Euro je Aktie für 2019 und Aktienrückkäufe von bis zu 1,69 Mrd. Euro nochmals bestätigt


München / Berlin, 14. Mai 2020

Scout24 hat sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 solide entwickelt und den Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten um 5,6 % von 84,4 Millionen Euro auf 89,1 Millionen Euro gesteigert.

Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit der fortgeführten Aktivitäten stieg im Berichtsquartal um 14,4 % auf 55,1 Millionen Euro im Vorjahresvergleich (Q1 2019: 48,2 Millionen Euro) an. Hauptgründe hierfür waren das Umsatzwachstum, operative Skaleneffekte und Maßnahmen zur Steigerung der Kosteneffizienz. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit aus fortgeführten Aktivitäten lag mit 61,8 % um 4,7 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert (Q1 2019: 57,1 %).
 

WICHTIGE KENNZAHLEN (KONZERN, FORTGEFÜHRTES GESCHÄFT)

In Millionen Euro Q1 2020Q1 2019Änderung
Außenumsatz89,184,45,6 %
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit55,148,214,4 %
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit61,8 %57,1 %4,7 Pp
 

"Wir sind sehr gut in das Jahr 2020 gestartet. Die zu Jahresbeginn eingeleiteten Mitgliedschafts-Migrationen sowie die "Free-to-list" Initiative für bestimmte Mietobjekte sind vielversprechend angelaufen. Gegen Ende des ersten Quartals wirkte sich Covid-19 und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen auf unsere Kunden und damit auch auf unser Geschäft aus. Um unsere Real Estate Partner bei der Bewältigung der Krise zu unterstützen, haben wir im März ein umfassendes Covid-19-Sofortprogramm ins Leben gerufen. Am 31. März 2020 haben wir den Verkauf von AutoScout24 erfolgreich abgeschlossen. Wir richten nun unsere ganze Kraft auf den Aufbau eines umfassenden Ökosystems für Miete und Kauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich", sagt Tobias Hartmann, CEO der Scout24 AG.

"Das erste Quartal 2020 hat erneut die Dynamik und Skalierbarkeit unserer Wachstumsstrategie unter Beweis gestellt. Insbesondere auf die Ergebnis- und Margenentwicklung können wir sehr stolz sein. Die Effekte durch die Covid-19 Pandemie waren im ersten Quartal noch gering. Die größten Auswirkungen auf unser Geschäft erwarten wir im zweiten und dritten Quartal. Wir können die Krise aus einer Position der Stärke heraus meistern. Daher bestätigen wir zu diesem Zeitpunkt nochmals unseren Plan zur Rückführung der AutoScout24-Transaktionserlöse an unsere Aktionäre über eine Dividende in Höhe von rund 94 Millionen Euro, was 0,90 Euro pro Aktie entspricht, und Aktienrückkäufe in Höhe von bis zu 1,69 Milliarden Euro", so Dirk Schmelzer, CFO der Scout24 AG.

Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente der fortgeführten Aktivitäten der Scout24-Gruppe stiegen zum Stichtag 31. März 2020 auf 2.332,3 Millionen Euro (31. Dezember 2019: 65,6 Millionen Euro). Hierin enthalten ist der (um vorläufig ermitteltes Netto-Finanz- und Umlaufvermögen der verkauften Gesellschaften angepasste) Transaktionserlös in Höhe von 2.838,7 Millionen Euro abzüglich einer Summe von 680,0 Millionen Euro für initiale Schuldentilgungen.

ImmoScout24 (fortgeführtes Geschäft)

Stärkster Wachstumstreiber im Segment ImmoScout24 war das "Residential Real Estate" Geschäft mit einem Umsatzwachstum von 7,1 % gegenüber dem Vorjahr. Die laufenden Vertrags-Umsätze mit den Residential Real Estate Partnern (inklusive Makler, Hausverwaltungen und Finance-Kunden) profitierten sowohl von einer steigenden Anzahl an Maklern als auch einem höheren ARPU (durchschnittlicher monatlicher Umsatz pro Makler). So konnten 479 kleinere Kern-Kunden hinzugewonnen werden, und auch der Verkauf von Zusatzprodukten sowie die Migration in höhere Mitgliedschaften sind vielversprechend angelaufen. Die Umsätze aus Dienstleistungen mit Konsumenten (insbesondere Services für Wohnungssuchende wie Schufa-Auskunft und Premium Mitgliedschaft) sind - bis Mitte März - ebenfalls stark gestiegen. Rückläufig im Vergleich zum Vorjahr verliefen die Umsätze aus Einzelanzeigen ("Pay-per-Ad" Umsätze). Dies hat primär mit der zu Jahresbeginn gestarteten "Free-to-list" Initiative für Vermietungsanzeigen mit Objekten unter 400 Euro Kaltmiete und für Neukunden in der Vermietung zu tun. Im April wurde "Free-to-list" dann im Rahmen des Covid-19 Sofortprogramms auf alle von Privatpersonen gebuchten Anzeigen ausgeweitet ("Listings Plus").

Auch die Umsätze im Bereich "Business Real Estate" stiegen im ersten Quartal 2020 mit 6,4 % überdurchschnittlich zum Gesamtumsatz des Segments ImmoScout24. Für diese Entwicklung waren im Wesentlichen stark wachsende Umsätze mit Projektentwicklern sowie mit Business Real Estate Kern-Kunden verantwortlich. Dabei sank die Anzahl der Business Real Estate Partner im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 2.748 zum 31. März 2020.

Die "3rd Party Media und Sonstige" Umsätze gingen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 um 6,4 % zurück. Hauptgrund dafür war das marktbedingt schrumpfende Media-Geschäft, beschleunigt durch die Covid-19 Folgen. Auch die Tochtergesellschaft FlowFact verzeichnete rückläufige Umsätze. Grund hierfür ist die länger andauernde Überführung der Produkte in die neue Cloud-Lösung. ImmoScout24 Österreich entwickelte sich mit einem Wachstum von 12 % im Vorjahresvergleich sehr erfreulich.

Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von ImmoScout24 stieg gegenüber dem Vorjahr um 14,8 % auf 57,5 Millionen Euro (Q1 2019: 50,1 Millionen Euro). Dies ist auf die zuvor genannte starke Umsatzentwicklung und Kosteneinsparungen zurückzuführen. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von ImmoScout24 stieg auf 64,6 %
(Q1 2019: 59,4 %), wobei alle drei Segmente zur Margensteigerung beigetragen haben.

AutoScout24 (nicht fortgeführtes Geschäft)

AutoScout24 war bereits früher und stärker als ImmoScout24 durch Covid-19 betroffen, zumal auch Marktplätze außerhalb Deutschlands in europäischen Kernmärkten betrieben werden. Das AutoScout24 Geschäft erfuhr im ersten Quartal 2020 einen Umsatzrückgang von 11,8 %. Im März wurden erste Covid-19 bezogene Nachlässe gewährt sowie bestimmte kostenpflichtige Leistungen umsonst angeboten.

Finanzkennzahlen im Überblick

Einen Überblick über die Finanzkennzahlen der Scout24-Gruppe im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 - für die fortgeführten und die nicht fortgeführten Geschäftsbereiche gemäß IFRS 5 - bietet die nachfolgende Tabelle.
 

In Millionen EuroQ1 2020Q1 2019Änderung
Fortgeführtes Geschäft1 (Segment ImmoScout24)   
Außenumsätze89,184,45,6 %
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
(ohne Konzernfunktionen/Konsolidierung/Sonstige)
57,550,114,8 %
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit2in % 64,6 %59,4 %5,2 Pp
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
(inklusive Konzernfunktionen/Konsolidierung/Sonstige)
55,148,214,4 %
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit2 in % 61,8 %57,1 %4,7 Pp
Investitionen (bereinigt)35,64,136,2 %
Cash Contribution449,544,012,4 %
Cash Conversion589,7 %91,4 %-1,7 Pp
Nicht fortgeführtes Geschäft (Segment AutoScout24)   
Außenumsätze56,764,4-11,9 %
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
(ohne Konzernfunktionen/Konsolidierung/Sonstige)
15,823,1-31,5 %
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit2 in % 27,7 %35,7 %-8,0 Pp
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
(inklusive Konzernfunktionen/Konsolidierung/Sonstige)
15,822,8-30,8 %
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit2 in % 27,8 %35,4 %-7,6 Pp
Fortgeführtes + nicht fortgeführtes Geschäft   
Außenumsätze145,9148,8-2,0 %
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
(Konzern mit fortgeführtem + nicht fortgeführtem Geschäft)
70,970,9-0,1 %
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit2 in % 48,6 %47,7 %0,9 Pp
    
1 EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht operative Effekte. Hierunter fallen im Wesentlichen Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung, M&A Aktivitäten (realisiert und unrealisiert), Reorganisation, strategische Projekte sowie sonstige nicht operative Effekte.
2 Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.
3 Die Investitionen (bereinigt) beinhalten nicht die Investitionen, die aufgrund der Anwendung von IFRS 16 anfallen.
4 Cash Contribution ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen (bereinigt).
5 Cash Conversion ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen im Verhältnis zum EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit.

Die vollständige Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2020 steht unter www.scout24.com/Finanzberichte zur Verfügung.

Auswirkungen von Covid-19 auf weitere Geschäftsentwicklung

Auch der deutsche Immobilienmarkt bleibt von der Covid-19-Pandemie nicht verschont. Die Lage entwickelt sich ständig weiter, so dass es derzeit noch nicht möglich ist, die Folgen für die Wirtschaft im Allgemeinen und für Scout24 im Einzelnen genau zu beziffern. Nichtsdestotrotz verfügt Scout24 mit ihrer führenden Marktposition über ein nachhaltiges und widerstandsfähiges Geschäftsmodell in einem hochattraktiven Markt.

Die seit Mitte März in Deutschland geltenden sozialen Kontaktbeschränkungen haben Transaktionen mit Wohnimmobilien, sowohl bei Verkauf als auch bei Vermietung, vorübergehend gebremst. Insbesondere Aktivitäten wie Besichtigungen, aber auch Notartermine konnten nicht im üblichen Umfang stattfinden. Es wird erwartet, dass Baufertigstellungen und Neubautätigkeiten zwar fortgesetzt werden, jedoch mit einem reduzierten Tempo aufgrund von Verzögerungen bei der Lieferung von Teilen und länger dauernden behördlichen Genehmigungsprozessen. Auch der Gewerbeimmobilienmarkt ist von rückläufigem Angebot und Nachfrage betroffen. Mittelfristig könnte die aktuelle Situation jedoch zu steigenden Transaktionsvolumina - bei Verkäufen und Vermietungen - führen, möglicherweise allerdings zu niedrigeren Preisen.

Am 20. März 2020 hat Scout24 angekündigt, ihre Kunden - Makler und Verbraucher - mit einem umfangreichen Sofortprogramm zu unterstützen. Aktuelle Analysen von ImmoScout24 zeigen den Erfolg des Programms: Anfang Mai lag die Zahl der Immobilienanzeigen von Maklern um 3 % höher als vor Covid-19. Anzeigen von Privatpersonen stiegen um mehr als 20%, hauptsächlich aufgrund von "Listings Plus". Auf der Nachfrageseite nahmen die Besucherzahlen ebenfalls zu. Die Zahl der Sitzungen ist im Vergleich zum Niveau vor Covid-19 um 7% gestiegen.

Aufgrund ihres widerstandsfähigen Geschäftsmodells ist Scout24 gut positioniert, um die Krise gemeinsam mit ihren Kunden zu meistern. Der Vorstand geht davon aus, dass aufgrund von Covid-19 die Digitalisierung von Immobilientransaktionen vorangetrieben wird. Scout24 wird dies als Marktführer in Deutschland unterstützen und letztlich auch davon profitieren.

Telefonkonferenz

Am 14. Mai 2020 um 15:00 Uhr MESZ wird Scout24 eine Telefonkonferenz und einen Webcast für Finanzanalysten und Investoren abhalten. Die Einwahldaten sind wie folgt:
DE: +49 69 2222 10763
UK: +44 330 336 9401
USA: +1 646-828-8374
Teilnehmer Code: 450485

Über diesen Link können eingewählte Teilnehmer die Präsentationsfolien live mitverfolgen:
https://webcasts.eqs.com/scout2420200514/no-audio

Es existiert auch die Möglichkeit, die Konferenz (ohne telefonische Einwahl) live im Internet zu verfolgen. Link zum Webcast: https://webcasts.eqs.com/scout2420200514

Die Wiederholung der Konferenz ist abrufbar unter: https://webcasts.eqs.com/scout2420200514

Nächste Termine

Am 18. Juni findet die diesjährige, erstmals rein virtuelle ordentliche Hauptversammlung der Scout24 AG statt. Ordnungsgemäß angemeldete Aktionäre können die Hauptversammlung vollständig in Bild und Ton im Internet verfolgen.

Scout24 plant die Ergebnisse für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 am Donnerstag, den 13. August 2020 zu veröffentlichen.

Über Scout24

Scout24 ist ein führendes deutsches Digitalunternehmen. Mit der Online-Plattform ImmoScout24 für Wohn- und Gewerbeimmobilien bringen wir seit über 20 Jahren erfolgreich Eigentümer, Makler sowie Mieter und Käufer zusammen. Mit rund 14 Millionen Besuchern pro Monat ist ImmoScout24 der Marktführer für die digitale Immobilienvermarktung und -suche. Damit Immobilientransaktionen in Zukunft digital ablaufen können, entwickelt ImmoScout24 kontinuierlich neue Produkte und baut ein Ökosystem für Miete, Kauf und Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich auf. Scout24 ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) und Mitglied im MDAX sowie im DAX 50 ESG. Weitere Informationen auf Twitter und LinkedIn. Seit 2012 ist ImmoScout24 auch auf dem österreichischen Wohn- und Gewerbemarkt aktiv und erreicht monatlich rund 3 Millionen Suchende.

Ansprechpartner für Investor Relations
Ursula Querette
Head of Investor Relations
Tel.: +49 89 44456 3278
E-Mail: ir@scout24.com

Ansprechpartner für die Medien
Jan Flaskamp
Vice President Communications & Marketing
Tel.: +49 30 24301 0721
E-Mail: mediarelations@scout24.com

Hinweis
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Restrukturierungen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind im Kapitel "Glossar" des Scout24 Konzernlageberichts 2019 definiert, der unter www.scout24.com/finanzberichte öffentlich verfügbar ist.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln. Informationen zu Quartalskennzahlen wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen und sind somit vorläufig.

 

14.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache:Deutsch
Unternehmen:Scout24 AG
 Bothestr. 11-15
 81675 München
 Deutschland
Telefon:+49 89 44456 - 0
Fax:+49 89 44456 - 3000
E-Mail:ir@scout24.com
Internet:www.scout24.com
ISIN:DE000A12DM80
WKN:A12DM8
Indizes:MDAX
Börsen:Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London
EQS News ID:1044289

<br/>

 
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service
https://www.scout24.com/investoren/mitteilungen/ir-mitteilungen/detail/scout24-ueberzeugt-mit-wachstum-und-widerstandsfaehigkeit-in-q1-2020-1
https://www.scout24.com/fileadmin/user_upload/Scout24_Logo_Stacked_Solid_w3000px_RGB_1.png
2020-05-14
Scout24

Weitere Mitteilungen

Corporate News
Scout24 AG: Hauptversammlung der Scout24 AG beschließt Dividende und schafft Grundlagen für weitere Kapitalrückführung
DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung18.06.2020 / 14:45 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber…
Mehr erfahren
Corporate News
Scout24 AG vollzieht AutoScout24-Transaktion
DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Verkauf01.04.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber…
Mehr erfahren
Corporate News
Scout24 AG: Scout24 tritt den aktuellen Marktturbulenzen nach erfolgreichem Geschäftsjahr 2019 gestärkt entgegen
DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis26.03.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber…
Mehr erfahren