Geschäft

Mit ImmoScout24 entwickeln wir ein umfassendes Ökosystem für Immobilien in Deutschland und Österreich. Wir vernetzen Angebot und Nachfrage und haben den Anspruch, die Suche, den Kauf oder Verkauf von Immobilien künftig vollständig digital abzubilden. Datensicherheit und Betrugsvermeidung haben auf unseren Plattformen oberste Priorität. Bei der Weiterentwicklung unserer Produktpalette legen wir einen Fokus auf nachhaltige Produktlösungen. Dabei konzentrieren wir uns darauf, unsere Webseiten barrierefrei zu gestalten und ökologische Kriterien bei den Inseraten hervorzuheben.

Nachhaltige Produktentwicklung im Fokus

Wir möchten unsere digitalen Marktplätze so gestalten, dass sie optimal auf die Bedürfnisse unserer Kund:innen und Nutzer:innen abgestimmt und für sie einfach und effizient zugänglich sind. Dafür stehen wir im Austausch mit unseren Kund:innen, Interessenverbänden und der interessierten Öffentlichkeit, um Verbesserungspotenzial zu identifizieren und konkrete Lösungen zu finden.


Um marktfähige und bedarfsorientierte Neuerungen zu entwickeln, nutzen wir die jährlichen Hackweeks – unsere interne Ideenschmiede. Im Rahmen der Hackweek 2020 haben unsere Mitarbeiter:innen 36 verschiedene Projektideen in drei Wettbewerbskategorien eingereicht. 

Verantwortung für unsere Produkte

Webbasierte Produkte sind die Basis unseres Geschäftsmodells. Wir legen großen Wert auf Online-Sicherheit und Betrugsbekämpfung, um unsere Kund:innen und Nutzer:innen vor Cyberkriminalität – etwa in Form von Daten-Phishing oder betrügerischen Anzeigen – zu schützen. Gefälschte Immobilien-Inserate oder der sogenannte Vorkasse-Betrug können zu finanziellen Verlusten bei unseren Nutzer:innen und zu Reputationsschäden bei Scout24 führen.

Das Vertrauen und die Zufriedenheit unserer Kund:innen und Nutzer:innen ist die Grundlage für unseren Geschäftserfolg als Betreiber von Online-Marktplätzen. Daher ist die Sicherheit unserer Plattformen eines der strategisch wichtigen und hoch priorisierten Ziele von Scout24. Um Betrug und Datendiebstahl vorzubeugen, arbeiten wir daran, den Informationsmissbrauch auf unseren Webseiten technisch so gut wie möglich zu verhindern. Wir wollen Betrugsversuche bekämpfen, indem wir beispielsweise gefälschte Anzeigen schnellstmöglich identifizieren und entfernen.

25000
Kund:innen zu ihrer Zufriedenheit befragt
67  %
aller Lieferanten kommen aus Deutschland
<  1  %
Betrugsobjekte auf unseren Immobilienplattformen

Unsere Maßnahmen gegen Betrug

Scout24 setzt je nach Anwendungsfall verschiedene Verfahren zur Erkennung gefälschter Anzeigen ein. Sie basieren entweder auf einem selbstlernenden Filtersystem oder prüfen gewisse Merkmale eines Inserats. Zudem rufen wir unsere Nutzer:innen aktiv auf, zur Sicherheit beizutragen und unseriöse Inserate als Betrug über den Button „Inserat melden“ zu kennzeichnen. Das Customer-Care-Team prüft die Inserate und löscht sie bei Bedarf. Um unsere Nutzer:innen darüber hinaus vor Daten-Phishing zu schützen, bieten wir ihnen den Zwei-Stufen-Login an, dessen Aktivierung wir empfehlen.

Die Cloud-Security-Baseline, unsere interne Anleitung zur Sicherheit von Cloud-Anwendungen, umfasst unter anderem die Zugriffsregelung, Verschlüsselung und kontinuierliche Prüfung aller Cloud-Ressourcen. Um noch schneller auf Risiken reagieren zu können, haben wir in den letzten Jahren an der Automatisierung von Sicherheitsthemen gearbeitet. 2020 haben wir zu diesem Zweck auch eine technische Prüfung der Security-Maßnahmen etabliert.

Darüber hinaus haben wir 2020 eine großangelegte Qualitätsoffensive auf unserer Immobilienplattform durchgeführt. Mithilfe von „Machine Learning“-Algorithmen und einer innovativen Anti-Crawling-Technologie schützen wir nicht nur die Daten unserer Kund:innen und Nutzer:innen, sondern sichern sie auch gegen Phishing und Spam-Nachrichten ab. Nutzer:innen können zudem seit Sommer 2020 einzeln auswählen, welche Cookies sie zulassen möchten und welche nicht. Darüber hinaus arbeiten wir kontinuierlich daran, eventuelle Schwächen in unserer IT-Infrastruktur noch schneller zu identifizieren und die Sicherheit unserer Produkte bereits während der Produktentwicklung zu prüfen.

Über unsere Sicherheitsverfahren hinaus informieren wir unsere Nutzer:innen gezielt und proaktiv. So haben wir die Webseite sicherheit.immobilienscout24.de eingerichtet. Dort beantworten wir Nutzerfragen, klären über Betrugsmaschen auf und nennen Ansprechpartner:innen. Zusätzlich versenden wir allgemeines Aufklärungsmaterial per Mail und informieren die Öffentlichkeit mithilfe von Medieninterviews.

Wie bereits in den Vorjahren liegt der Anteil an Betrugsobjekten auf unseren Scout24-Plattformen im Vergleich zu unserem aktiven Objektbestand im Bereich von unter einem Prozent. Auch der monatlich festgestellte Anteil der betrügerisch angelegten Konten unter den neu registrierten Kunden-Accounts liegt im unteren zweistelligen Prozentbereich.

Für 2021 haben wir uns vorgenommen, das Bewusstsein für Sicherheitsthemen bei unseren Kund:innen bzw. Nutzer:innen zu erhöhen. Konkret planen wir, zusätzliches Informationsmaterial zur sicheren Nutzung der Plattform zur Verfügung zu stellen. Dies beinhaltet beispielsweise weitere Informationen zur Zwei-Faktor-Authentifizierung. Außerdem wollen wir 2021 die Spamerkennung auf der Plattform optimieren und eine bessere Erkennung von Security-Produktschwächen während der Entwicklung erreichen.

Datenschutz & -sicherheit

Das Vertrauen von Kund:innen, Geschäftspartner:innen, Öffentlichkeit, Mitarbeiter:innen und Investor:innen in uns und unsere Marken ist ein hohes Gut. Als Betreiber digitaler Marktplätze in Deutschland und Europa haben der Schutz und die Sicherheit von Daten für uns hohe Priorität und sind elementarer Bestandteil des Selbstverständnisses der Scout24-Gruppe. Unser Anspruch ist es, verantwortungsbewusst mit den von uns erhobenen, gesammelten, gespeicherten oder genutzten Daten umzugehen und dabei alle für Scout24 datenschutzrechtlich relevanten Gesetze einzuhalten.

Sinn und Zweck des Datenschutzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem Recht auf informationelle Selbstbestimmung beeinträchtigt wird. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, durch interne Prozesse und Strukturen Datenmissbrauch oder -verlust durch unbefugte Zugriffe auf persönliche Daten und Informationen auszuschließen, persönliche Schäden zu vermeiden und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung sicherzustellen.

Verantwortung in der Lieferkette

Für Scout24 als nicht produzierendes Digitalunternehmen mit einer gering verzweigten Lieferkette sind folgende Lieferantengruppen relevant: Dienstleister:innen für die Bereiche IT, Onlinemarketing, Marketing, Personal, Consulting und Facility-Management sowie Anbieter von Hard- und Software.

Grundlage unseres unternehmensweiten Lieferanten- und Beschaffungsmanagements ist unsere Einkaufsrichtlinie, die 2020 in einer aktualisierten Fassung in Kraft getreten ist. Neben Preis, Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationskraft ziehen wir verstärkt auch Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung als zusätzliche Kriterien bei der Produkt- und Lieferantenauswahl heran. Indem wir bei künftigen Ausschreibungen beispielsweise nach Nachhaltigkeitsinitiativen oder -programmen der jeweiligen Lieferanten fragen, können wir die Auswahl der Dienstleistungen bzw. Produkte noch stärker an sozialen und ökologischen Aspekten ausrichten. Für 2021 ist die Konzeption eines Code of Conduct für Lieferanten geplant, der voraussichtlich die Bereiche Umwelt, Gesellschaft, Qualität und Governance abdecken wird.

Download

Hier können Sie den Nachhaltigkeitsbericht 2020 als PDF-Datei herunterladen.

Nachhaltigkeitsbericht 2020

Download

Hier finden Sie die Nachhaltigkeitsberichte der vergangenen Jahre:

2019 2018 2017