Gesellschaft

Wir wollen einen aktiven Beitrag für die Gesellschaft leisten und verstehen Corporate Citizenship als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung. Unsere Mitarbeiter sind dabei eine treibende Kraft und engagieren sich während ihrer Arbeitszeit für soziale, kulturelle oder ökologische Projekte, geben ihr Know-how an soziale Organisationen weiter und pflegen langfristige Partnerschaften mit unterschiedlichen Akteuren. Wir schaffen dadurch ein Bewusstsein für gesellschaftliche Herausforderungen, erleben einen Zusammenhalt und „Spirit“ untereinander und lernen von anderen innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens.

Wissenstransfer

Im Oktober 2019 ist die von Scout24 gegründete Berlin Social Academy (BSA) in die siebte Runde gegangen. Die Idee dahinter: Viele Mitarbeiter gemeinnütziger Organisationen benötigen spezifisches Fachwissen für ihre ehrenamtliche Arbeit, verfügen jedoch nicht über genügend finanzielle Mittel, um Weiterbildungen zu bezahlen. Durch die verstärkte Nachfrage vieler Sozialpartner bei Scout24 entstand die Idee einer Social Academy, um damit gemeinnützigen Organisationen Expertenwissen aus den Unternehmen pro bono zur Verfügung zu stellen.

Seit dem Start im Jahr 2013 zählt die Berlin Social Academy mehr als 1.900 Teilnehmende – mit jährlich wachsenden Teilnehmerzahlen und mehr Unterstützern.

Die BSA ist das erste berlinweite Kooperationsprojekt der Wirtschaft zur Unterstützung der lokalen Zivilgesellschaft. Im Jahr 2018 wurde die Initiative mit dem Sonderpreis des Berliner Unternehmenspreises und dem German Volunteer Program Award ausgezeichnet, im Jahr 2019 für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Schirmherrin der BSA ist Sawsan Chebli, Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement und Internationales beim Land Berlin.

Zur Berlin Social Academy

Corporate Volunteering

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen liegt in unserer DNA. Deshalb ist Corporate Volunteering seit Jahren fester Bestandteil der Scout24 Unternehmenskultur. In den vergangenen Jahren sind wir dieser Verantwortung im Rahmen unseres Social Days nachgekommen, bei dem sich unsere Mitarbeiter in Gruppen an einem festgelegten Arbeitstag für unterschiedlichste gemeinnützige Zwecke engagieren konnten. Zuletzt nahmen 2019 mehr als 600 Mitarbeiter dieses Angebot an und engagierten sich für 58 Projekte von 47 Organisationen.

Aufgrund des Wunsches der Organisationen nach einer kontinuierlicheren und flexibleren Unterstützung, haben wir 2020 unser Corporate Volunteering Konzept vom Social Day zum Scout24 Social Summer weiterentwickelt. Unsere Mitarbeiter haben dabei weiterhin die Möglichkeit sich einen Arbeitstag gemeinnützig zu engagieren, können diesen Tag aber während zwischen Juni und September flexibel einsetzen und stundenweise auf mehrere Projekte verteilen. Dieses Engagement wird von unserem Partner Vostel koordiniert, der uns in der Vergangenheit bereits bei unserem Social Day unterstützt hat. So können sich die Scouts für die Projekte engagieren, die ihnen am Herzen liegen und die Organisationen bekommen die Unterstützung, die ihren Bedürfnissen entspricht. Aufgrund der Corona-Pandemie engagieren sich unsere Mitarbeiter beim Social Summer ausschließlich digital oder von zu Hause aus.

Partnerschaften

Scout24 pflegt langfristige Partnerschaften mit unterschiedlichen Organisationen. So kooperieren wir seit vielen Jahren eng mit den Berliner Sozialhelden e. V. Wir stellen dem Verein Räumlichkeiten, Infrastruktur und unser technisches Know-how am Berliner Standort zur Verfügung. Im Gegenzug unterstützen uns die Sozialhelden dabei, unsere Produkte und Dienstleistungen für Menschen mit Mobilitäts- und Seheinschränkungen noch besser zugänglich zu machen.