Management

Scout24 hat sich zu einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Unternehmensführung verpflichtet. Integrität und Transparenz bilden das Fundament unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten. Darauf aufbauend wollen wir Nachhaltigkeit stärker in allen Bereichen der Geschäftstätigkeit verankern. Die Zuständigkeit für Nachhaltigkeit liegt direkt beim Vorstandsvorsitzenden (CEO) der Scout24-Gruppe.

Unser Leitbild für den Arbeitsalltag

Mit unserem Verhaltenskodex (Code of Conduct) haben wir unser Werteverständnis für alle Beschäftigten der Scout24-Gruppe verbindlich geregelt und einen Handlungsrahmen geschaffen. Neben unseren vier Grundwerten oder „Core Values“ gilt für uns:

  • Wir wollen unsere Ziele erreichen – und dabei richtig, vorbildlich, verantwortungsvoll und nachhaltig handeln.
  • Wir gehen mit gutem Beispiel voran – jede:r Einzelne muss sich seiner oder ihrer Verantwortung für das Verhalten und die Motivation aller bewusst sein.
  • Wir achten jede:n Einzelne:n – gegenseitiger Respekt ist die Grundlage unserer Zusammenarbeit bei Scout24.
  • Wir engagieren uns – für unsere Mitarbeiter:innen, Kund:innen, Nutzer:innen, Geschäftspartner:innen, die Gesellschaft und die Umwelt.
  • Wir kommunizieren offen und ehrlich – offene Kommunikation schafft ein Klima des gegenseitigen Vertrauens.
  • Wir handeln integer – Integrität bedeutet für uns die unbedingte Verpflichtung zu verantwortungsvollem Handeln, die Beachtung und Einhaltung geltender Regeln und Gesetze sowie die Vermeidung von Interessenkonflikten.
  • Bei uns gilt das Null-Toleranz-Prinzip – bei Benachteiligung, Diskriminierung, jeglicher Form des Betrugs, der Bestechung, der Korruption und weiteren Gesetzesverstößen.
  • Wir behandeln Daten absolut vertraulich und kommunizieren professionell.

Verantwortung für Nachhaltigkeit

Die Zuständigkeit für Nachhaltigkeit liegt direkt beim Vorstandsvorsitzenden (CEO) der Scout24-Gruppe. In der dort angesiedelten Abteilung „Corporate Communications & Sustainability“ ist ein eigenes Sustainability-Management-Team für alle operativen und strategischen Maßnahmen und Initiativen zuständig.

2020 erfolgte der Startschuss für unser neues Nachhaltigkeits-Komitee. Das Komitee ist eine praxisorientierte Arbeitsgruppe, deren Aufgabe es ist, künftig die Nachhaltigkeitsziele zu identifizieren und zu evaluieren. Das Komitee besteht aus Vertreter:innen von zehn Business Units und aus verschiedenen Funktionen. Ihr Ziel ist es, Nachhaltigkeit zu einem integralen Bestandteil unserer Geschäftsziele und unserer Unternehmensstrategie sowie unserer täglichen Arbeit zu machen.

Wesentlichkeit

Damit wir uns auf die richtigen Themen fokussieren, führen wir sogenannte Wesentlichkeitsanalysen durch – zuletzt 2019. Das Ergebnis: 18 Themen, die unser
Nachhaltigkeitsmanagement prägen und auch im Berichtsjahr weiterhin Bestand haben.

Corporate Governance und  Compliance als Vertrauensbasis

Eine verantwortungsbewusste, transparente und gute Unternehmensführung ist der Anspruch der Leitungs- und Kontrollgremien der Scout24 SE. Wichtiges Ziel ist es, die Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen.

Als Aktiengesellschaft richtet sich die Scout24 SE nach den gesetzlichen Anforderungen, die unter anderem für die Unternehmensführung gelten. Sie verfügt über die übliche dualistische Führungs- und Kontrollstruktur aus Vorstand und Aufsichtsrat und folgt dabei im Wesentlichen den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK). Der jährliche Corporate-Governance-Bericht und die Entsprechenserklärung zu den Vorgaben des DCGK sind jederzeit auf der Website abrufbar.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass unsere Mitarbeiter:innen gesetzliche Vorschriften, interne Richtlinien und ethische Grundsätze einhalten. Dazu gehört unser unternehmenseigener Verhaltenskodex („Code of Conduct“), mit dem Scout24 für die Beschäftigten den Rahmen für verantwortungsbewusstes Handeln geschaffen hat. Er berücksichtigt gesetzliche Anforderungen, aber auch eigene ethische und gesellschaftliche Maßstäbe. Perspektivisch streben wir an, Compliance-Kriterien noch stärker in unsere Einkaufsrichtlinie zu integrieren. 2020 haben wir erste Schritte in diese Richtung unternommen, indem wir beispielsweise den Aspekt „Einkaufsumgehungen“ und ihre Konsequenzen in eine neue Version der Einkaufsrichtlinie aufgenommen haben. Dies ist auch für uns als nicht produzierendes Digitalunternehmen mit einer gering verzweigten Lieferkette ein relevantes Thema.

Null Toleranz bei Korruption und wettbewerbswidrigem Verhalten

Zu den Schwerpunkten unseres zentral gesteuerten Compliance-Programms gehören die Korruptionsbekämpfung und die Vermeidung wettbewerbswidrigen Verhaltens. Denn die Integrität unserer Mitarbeiter:innen ist die Grundvoraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für uns hat Priorität, Konflikte zwischen geschäftlichen und privaten Interessen zu vermeiden und korruptes Verhalten zu verhindern. Dazu schulen wir unsere Beschäftigten im Rahmen der „Welcome Days“ und mit Trainingsvideos zu den Themen Anti-Korruption und Preisabsprachen mit Informationen zum Schutz vor wettbewerbswidrigem Verhalten in unserem Learning-Management-Tool. Bestandteile dieser Schulungen und Trainingsvideos sind die relevanten Richtlinien, die wir unternehmensintern implementiert haben.

Risikomanagement

Unser Geschäftsalltag birgt Risiken, die uns individuell, aber auch als gesamtes Unternehmen belasten können. Um uns und unserem Unternehmen langfristigen Erfolg zu sichern, zielen wir auf eine rechtzeitige Erkennung, Bewertung und Steuerung dieser Risiken ab. Nur so können wir präventive, aber auch anlassbezogene und zielorientierte Maßnahmen und Kontrollen entwickeln und implementieren, um Geschäftsrisiken effektiv zu reduzieren und zu steuern. Dies soll für Rechts- und Handlungssicherheit sorgen und dem Unternehmen nachhaltigen Erfolg sichern.

Dialog & Transparenz

Wir wollen unseren Stakeholdern ein fairer und vertrauensvoller Partner sein. Dafür sind eine transparente Kommunikation und ein regelmäßiger Dialog wichtig, mit dem wir Stakeholder bei ausgewählten strategischen und operativen Fragen rund um unsere Geschäftstätigkeit einbeziehen. Ob Investor:innen, Kund:innen, Nutzer:innen, Lieferanten, Geschäftspartner:innen, unsere Beschäftigten oder das gesellschaftliche Umfeld: Wir legen Wert darauf, die Erwartungen und Ansprüche unserer Stakeholder zu kennen und in unseren Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen.

Scout24 engagiert sich darüber hinaus in themenspezifischen Initiativen und Verbänden und fördert so den Austausch mit anderen Akteur:innen.

Focus on digitisation

Wie wir 2020 virtuell mit unseren Stakeholdern in Kontakt geblieben sind

Abstand halten – in Corona-Zeiten das Motto der Stunde. Doch sich austauschen, informieren, diskutieren und sogar feiern geht auch auf Distanz. Wie, das haben wir 2020 mit neuen virtuellen Formaten gezeigt.

Zur Story

Download

Hier können Sie den Nachhaltigkeitsbericht 2020 als PDF-Datei herunterladen.

Nachhaltigkeitsbericht 2020

Download

Hier finden Sie die Nachhaltigkeitsberichte der vergangenen Jahre:

2019 2018 2017