Management

Anknüpfend an das Jahr 2020 haben wir 2021 unseren Strategieprozess fortgesetzt, um unsere Sustainability-Agenda weiter zu definieren und auszubauen. Der Startpunkt war eine neue, umfangreiche Wesentlichkeitsanalyse. Auf dieser Basis haben wir bereichsübergreifend gemeinsam mit dem Nachhaltigkeitskomitee ein Nachhaltigkeitsprogramm entwickelt. Es deckt die wichtigsten Themen und Herausforderungen ab und hat ein klares Ziel: Durch verbindliche und ambitionierte Ziele wollen wir Nachhaltigkeit im Unternehmen transparent, messbar und steuerbar machen. Auch unsere Werte haben wir fortgeschrieben und im Berichtsjahr unseren Verhaltenskodex (Code of Conduct) um Verhaltensgrundsätze für unsere Geschäftspartner:innen, Lieferant:innen und Dienstleister:innen erweitert. Seit 2021 sind wir Mitglied im United Nations Global Compact und bekennen uns damit offiziell zu den zehn universellen Prinzipien mit den Handlungsfeldern Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umwelt und Korruptionsbekämpfung.

Unser Leitbild für den Arbeitsalltag

Mit unserem Verhaltenskodex (Code of Conduct) haben wir unser Werteverständnis für alle Beschäftigten der Scout24-Gruppe verbindlich geregelt und einen Handlungsrahmen geschaffen. Neben unseren vier Grundwerten oder „Core Values“ gilt für uns:

  • Wir wollen unsere Ziele erreichen – und dabei richtig, vorbildlich, verantwortungsvoll und nachhaltig handeln.
  • Wir gehen mit gutem Beispiel voran – jede:r Einzelne muss sich seiner oder ihrer Verantwortung für das Verhalten und die Motivation aller bewusst sein.
  • Wir achten jede:n Einzelne:n – gegenseitiger Respekt ist die Grundlage unserer Zusammenarbeit bei Scout24.
  • Wir engagieren uns – für unsere Mitarbeiter:innen, Kund:innen, Nutzer:innen, Geschäftspartner:innen, die Gesellschaft und die Umwelt.
  • Wir kommunizieren offen und ehrlich – offene Kommunikation schafft ein Klima des gegenseitigen Vertrauens.
  • Wir handeln integer – Integrität bedeutet für uns die unbedingte Verpflichtung zu verantwortungsvollem Handeln, die Beachtung und Einhaltung geltender Regeln und Gesetze sowie die Vermeidung von Interessenkonflikten.
  • Bei uns gilt das Nulltoleranzprinzip – bei Benachteiligung, Diskriminierung, jeglicher Form des Betrugs, der Bestechung, der Korruption und weiteren Gesetzesverstößen.
  • Wir behandeln Daten absolut vertraulich und kommunizieren professionell.

Verantwortung für Nachhaltigkeit

Seit Juni 2022 liegen alle Aktivitäten rund um die Nachhaltigkeit des Unternehmens unter der Leitung von Dr. Claudia Viehweger. Die promovierte Juristin verantwortete als Chief Human Resources Officer (CHRO) bereits den Personalbereich der Scout24 SE. Mit der Ergänzung aller Nachhaltigkeitsthemen ernennt Scout24 Claudia Viehweger zur Chief People & Sustainability Officer (CPSO).

Zum Newsbeitrag

Ein eigenständiges Team ist für alle operativen und strategischen Maßnahmen sowie Initiativen zu den Themen Nachhaltigkeit und Diversity & Inclusion zuständig.

Zusätzlich ist 2020 unser Nachhaltigkeitskomitee gestartet. Das Komitee ist eine praxisorientierte Arbeitsgruppe mit der Aufgabe, die Nachhaltigkeitsziele zu identifizieren und zu evaluieren. Es besteht aus Vertreter:innen von zehn Business Units und aus verschiedenen Funktionen. Das gemeinsame Ziel ist es, Nachhaltigkeit zu einem integralen Bestandteil unserer Geschäftsziele und unserer Unternehmensstrategie sowie unserer täglichen Arbeit zu machen.

Wesentlichkeit

Damit wir uns auf die richtigen Themen fokussieren, führen wir sogenannte Wesentlichkeitsanalysen durch – zuletzt 2021. Das Ergebnis: 10 Themen, die unser
Nachhaltigkeitsmanagement prägen und auch im Berichtsjahr weiterhin Bestand haben.

Dialog & Transparenz

Wir wollen unseren Stakeholder:innen ein fairer und vertrauensvoller Partner sein. Dafür sind eine transparente Kommunikation und ein regelmäßiger Dialog wichtig, mit dem wir Stakeholder:innen bei ausgewählten strategischen und operativen Fragen rund um unsere Geschäftstätigkeit einbeziehen. Ob unsere Mitarbeiter:innen, Investor:innen, Kund:innen, Nutzer:innen, Lieferant:innen, Geschäftspartner:innen, Dienstleister:innen oder das gesellschaftliche Umfeld: Wir legen Wert darauf, die Erwartungen und Ansprüche unserer Stakeholder:innen zu kennen und in unseren Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen.

Scout24 engagiert sich darüber hinaus in themenspezifischen Initiativen und Verbänden und fördert so den Austausch mit anderen Akteur:innen.

Unser Nachhaltigkeitsprogramm

Gemeinsam mit dem Nachhaltigkeitskomitee haben wir 2021 unser neues Nachhaltigkeitsprogramm erarbeitet. Für jedes wesentliche Thema wurde mindestens ein Ziel definiert und mit KPIs hinterlegt, die ab jetzt regelmäßig und teamübergreifend validiert werden. Die Zielsetzung erfolgte auf Basis einer Gap-Analyse zwischen internen Ansprüchen und externen Anforderungen, etwa vom Kapitalmarkt, aus Rahmenwerken und aufgrund von Regularien.

Im Rahmen des Strategieprozesses haben wir unseren eigenen Anspruch an nachhaltiges Handeln weiter gefestigt. Mittels einer effektiven Steuerung ist es uns möglich, unsere Nachhaltigkeitsperformance zu steigern, Verbesserungen in ausgewählten nachhaltigkeitsbezogenen Ratings zu erzielen und den Erwartungen unserer Stakeholder:innen zu entsprechen. Wir überprüfen unser Nachhaltigkeitsprogramm jetzt und in Zukunft kontinuierlich, entwickeln geeignete Maßnahmen und justieren dort, wo es notwendig ist, nach. 2023 wollen wir über die ersten Fortschritte berichten.

Unser Managementansatz für Nachhaltigkeit

Vorstand und Aufsichtsrat der Scout24 SE verstehen gute Corporate Governance als verantwortungsvolle Unternehmensführung mit dem Ziel einer nachhaltigen Wertschöpfungskette. Die Scout24 SE identifiziert sich daher mit den Grundsätzen des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) – mit den in der Entsprechenserklärung genannten und begründeten Ausnahmen. Der jährliche Corporate-Governance-Bericht und die Entsprechenserklärung zu den Vorgaben des DCGK sind auf der Website abrufbar.

Um dem Anspruch an eine verantwortungsvolle Unternehmensführung gerecht zu werden, verfügt Scout24 über die zentrale Funktion Risikomanagement und Compliance. Diese ist unter anderem für die Sicherstellung des konzernweiten Compliance-Management-Systems (CMS) sowie des Risikomanagementsystems (RMS) verantwortlich.

Als Bestandteil des konzernweiten CMS haben wir für alle unsere Mitarbeiter:innen einen Verhaltenskodex (Code of Conduct) geschaffen. Er dient als verlässlicher Rahmen für verantwortungsbewusstes Handeln und berücksichtigt gesetzliche Anforderungen sowie eigene ethische und gesellschaftliche Maßstäbe. Im Berichtsjahr haben wir unseren Verhaltenskodex um Verhaltensgrundsätze für unsere Geschäftspartner:innen, Lieferant:innen und Dienstleister:innen erweitert. Die Einhaltung dieser Verhaltensgrundsätze fordern wir in unseren am 1. November 2021 aktualisierten allgemeinen Einkaufsbedingungen (Einkaufs-AGB).

Risikomanagement

Unser Geschäftsalltag birgt Risiken, die uns individuell, aber auch als gesamtes Unternehmen belasten können. Deshalb zielen wir auf eine rechtzeitige Erkennung, Bewertung und Steuerung dieser Risiken ab. Nur so können wir präventive, aber auch anlassbezogene und zielorientierte Maßnahmen und Kontrollen entwickeln und implementieren, um Geschäftsrisiken effektiv zu reduzieren und zu steuern. Dies soll für Rechts- und Handlungssicherheit sorgen und dem Unternehmen nachhaltigen Erfolg sichern.

Verantwortung in der Lieferkette

Grundlage unseres unternehmensweiten Lieferant:innen- und Beschaffungsmanagements ist unsere Einkaufsrichtlinie, die 2020 in einer aktualisierten Fassung in Kraft getreten ist. 2021 haben wir die Einkaufsrichtlinie um die Klausel „Involvierung in Einkaufsprozesse und Einkaufsumgehungen“ erweitert. Außerdem wurde 2021 unser Verhaltenskodex (Code of Conduct) um Verhaltensgrundsätze für Geschäftspartner:innen, Dienstleister:innen und Lieferant:innen erweitert. Sie decken die Bereiche Umwelt, Gesellschaft, Qualität und Governance ab.

Datenschutz und -sicherheit

Das Vertrauen von Mitarbeiter:innen, Kund:innen, Investor:innen, Lieferant:innen, Geschäftspartner:innen, Dienstleister:innen und der Öffentlichkeit in uns und unsere Marken ist ein hohes Gut. Als führendes Digitalunternehmen und Betreiber der Onlineplattform ImmoScout24 in Deutschland und Österreich haben der Schutz und die Sicherheit von Daten für uns eine hohe Priorität und sind elementarer Bestandteil des Selbstverständnisses der Scout24-Gruppe. Unser Anspruch ist es, verantwortungsbewusst mit den von uns erhobenen, gesammelten, gespeicherten oder genutzten Daten umzugehen und dabei alle für Scout24 datenschutzrechtlich relevanten Gesetze einzuhalten. Dazu haben wir uns zusätzlich bis Ende 2025 das Ziel einer externen Zertifizierung unseres Informationssicherheitsmanagementsystems gesetzt.

Download

Hier können Sie den Nachhaltigkeitsbericht 2021 als PDF-Datei herunterladen.

Nachhaltigkeitsbericht 2021

Download

Hier finden Sie die Nachhaltigkeitsberichte der vergangenen Jahre:

202020192018