Scout24 AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2019: Ein ereignisreiches Jahr mit Rekordergebnissen

  • Gruppenziele für das Geschäftsjahr 2019 voll erfüllt
  • Konzernumsatz um 15,4% auf 613,6 Millionen Euro gestiegen
  • Konzern-EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit bei 52,5%
  • Künftiger Fokus auf margenstarkes Geschäft bei ImmoScout24

München / Berlin, 19. Februar 2020

„Wir haben im Jahr 2019 die richtigen strategischen Entscheidungen getroffen. Gleichzeitig haben wir das operative Geschäft zu einem neuen Rekord geführt. Nach dem erfolgreichen Verkauf von AutoScout24, FinanceScout24 und FINANZCHECK.de liegt unser Fokus nun auf dem Wachstum von ImmoScout24. Als Marktführer ist ImmoScout24 optimal positioniert, um ein umfassendes Ecosystem für Immobilienmakler, Eigentümer und Suchende aufzubauen. Gerade Deutschland steht hier im internationalen Vergleich noch am Anfang und bietet enormes Potenzial. Wir werden weiter in neue Produkte und Technologien investieren, den Transaktionsprozess zunehmend digitalisieren und die Reichweite in unserem Markt ausbauen.“
Tobias Hartmann, CEO der Scout24 AG

„ImmoScout24 hat die Umsatz- und Ertragsziele zuverlässig erreicht. Auch die Teile des Consumer Services Segments, die wir zukünftig in ImmoScout24 einbeziehen, haben sich sehr positiv entwickelt. Mit ImmoScout24 fokussieren wir uns nun auf das margenstärkste Segment. Auch 2020 werden wir ein verlässlicher Partner für unsere Investoren sein und den Wachstumskurs von Scout24 fortsetzen.“
Dr. Dirk Schmelzer, CFO der Scout24 AG

Geschäftsentwicklung
Gruppenziele für das Geschäftsjahr 2019 voll erfüllt

Die Scout24 Gruppe hat ein ereignisreiches Geschäftsjahr 2019 zu einem hervorragenden Ende gebracht. Der vorläufige Konzernumsatz stieg im Vorjahresvergleich um 15,4% auf 613,6 Millionen Euro (2018: 531,7 Millionen Euro). Bereinigt um Konsolidierungseffekte (d.h. inklusive FINANZCHECK.de für das gesamte Jahr 2018, ohne classmarkets, ohne AutoScout24 Spanien) lag die Wachstumsrate bei 11,8% (Umsatz bereinigt 2018: 548,6 Millionen Euro). Die Umsatzentwicklung liegt somit voll im Rahmen der Jahresprognose (Wachstum zwischen 15,0% und 17,0% bzw. bereinigtes Umsatzwachstum im niedrigen bis mittleren Zehnerprozentbereich).

Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit für das Geschäftsjahr 2019 liegt voraussichtlich bei 321,9 Millionen Euro, was einem Anstieg von 10,4% zum Vorjahreswert entspricht (2018: 291,5 Millionen Euro). Die bereinigte Wachstumsrate lag bei 13,2%, und damit über dem vergleichbaren Umsatzanstieg. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit erreichte 52,5% und übertraf somit ebenfalls den vergleichbaren (bereinigten) Vorjahreswert (2018 bereinigt: 51,8%, 2018 berichtet: 54,8%). Auch dieser Wert liegt im Zielkorridor der Jahresprognose (zwischen 52,0 % und 54,0%).

Gemäß der strategischen Roadmap und mit dem Verkauf von AutoScout24 nimmt das Unternehmen nun das margenstärkste ImmoScout24 Segment in den Fokus. Hierin enthalten sind zukünftig die immobiliennahen Produkte und Lösungen von Scout24 Consumer Services.

Das Segment ImmoScout24 hat mit einem Umsatzwachstum von 8,1% (bereinigt um Konsolidierungseffekte: 9,0%) und einer EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 69,6% die Erwartungen voll erfüllt und seine hohe Wachstums- und Ertragskraft erneut unter Beweis gestellt. Inklusive der immobiliennahen Consumer Services Aktivitäten hätte das Umsatzwachstum nach vorläufigen Zahlen sogar 9,9% (2019: 349,8 Millionen Euro; 2018: 318,1 Millionen Euro) betragen. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit würde bei dieser Betrachtung mit 62,2% über dem Vorjahresniveau (2018: 61,3%) liegen.

Mit einem Umsatzwachstum von 12,3% (bereinigt um Konsolidierungseffekte: 16,3%) und einer EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 57,3% hat sich das AutoScout24 Segment im Geschäftsjahr 2019 ebenfalls hervorragend entwickelt und konnte die bereits hohen Wachstumsprognosen sogar deutlich übertreffen.

Der Umsatz des Segments Scout24 Consumer Services, der zukünftig in AutoScout24 und ImmoScout24 integriert wird, ist im Geschäftsjahr 2019 um 35,7% auf 156,5 Millionen Euro gestiegen. Das bereinigte Umsatzwachstum lag bei 11,9%. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit lag bei 23,9%.

Fokus auf fortgeführtes Geschäft

Am 17. Dezember 2019 hat Scout24 eine Vereinbarung zum Verkauf von 100% der Anteile an AutoScout24, FinanceScout24 und FINANZCHECK.de geschlossen. Die Transaktion umfasst auch die aus dem Consumer Services Segment in AutoScout24 zu integrierenden Geschäftsteile. Der Verkauf soll in der ersten Jahreshälfte 2020 abgeschlossen werden. Die Scout24-Gruppe wird sich nach Abschluss der Transaktion ausschließlich auf ihr fortgeführtes Geschäft konzentrieren. Dieses besteht aus dem Segment ImmoScout24 sowie den diesem Segment zugeordneten Consumer Services Geschäftsaktivitäten.

Der Fokus liegt hier auf dem Aufbau eines umfassenden Ecosystems für Immobilien in Deutschland. ImmoScout24 will sich zu einem vollständig vernetzten digitalen Marktplatz für die Hauptnutzergruppen – Makler, Immobilieneigentümer, Suchende – weiterentwickeln. Ziel ist es, eine Immobilientransaktion für alle Beteiligten maximal digital und effizient abzuwickeln, um die jeweils beste Nutzererfahrung und gleichzeitig ein Höchstmaß an Transparenz zu bieten. Hierfür werden laufend neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt. Diese ermöglichen nicht nur eine Vereinfachung und Verbesserung bestehender Prozesse, sondern auch eine deutliche Ausweitung der Marktreichweite und des Wachstumspotenzials von Scout24.

Segmente im Überblick

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die vorläufigen Finanzkennzahlen des Konzerns und der einzelnen Segmente für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2019 (im Vergleich zum Vorjahr):

(in Millionen Euro)

Q4 20191

Q4 2018

+/-

GJ 20191

GJ 20181,2

+/-

Außenumsätze

157,2

145,9

7,7%

613,6

531,7

15,4%

ImmoScout24

69,4

64,2

8,2%

270,2

250,0

8,1%

AutoScout24

48,0

44,5

8,0%

186,9

166,3

12,3%

Scout24 Consumer Services

39,8

37,3

6,8%

156,5

115,3

35,7%

EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit3

85,5

77,6

10,2%

321,9

291,5

10,4%

ImmoScout24

49,7

44,4

11,9%

188,0

170,3

10,4%

AutoScout24

26,7

24,8

7,9%

107,1

88,4

21,1%

Scout24 Consumer Services

11,4

9,4

21,8%

37,5

40,4

-7,2%

EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit (in %)3

54,4%

53,2%

1,2pp

52,5%

54,8%

-2,4pp

ImmoScout24

71,6%

69,2%

2,4pp

69,6%

68,1%

1,4pp

AutoScout24

55,7%

55,7%

0,0pp

57,3%

53,2%

4,1pp

Scout24 Consumer Services

28,7%

25,1%

3,5pp

23,9%

35,0%

-11,1pp

Investitionen (bereinigt)4

7,0

5,7

22,8%

24,5

28,3

-13,6%

Cash Contribution5

78,5

71,9

9,2%

297,4

263,1

13,0%

Cash Conversion6

91,8%

92,6%

-0,8pp

92,4%

90,3%

2,1pp

  1. Die Umsätze mit Werbeanzeigen von OEM Agenturpartnern sowie das entsprechende EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit werden ab dem 1. Januar 2019 aufgrund der engen Verzahnung mit Umsätzen aus Werbeanzeigen von Dritten im Segment Scout24 Consumer Services ausgewiesen, anstatt wie bisher im Segment AutoScout24; die Vorjahreszahlen wurden entsprechend angepasst.
  2. Ab dem 1. September 2018 ist das Ergebnis der FINANZCHECK.de in den Finanzzahlen der Scout24 AG enthalten. FINANZCHECK.de wird dem Segment Scout24 Consumer Services zugerechnet. Der Umsatzbeitrag für die 4-Monatsperiode ab September 2018 beträgt 12,3 Millionen Euro, der Beitrag zum EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit beträgt -2,0 Millionen Euro.
  3. EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht-operative Effekte. Hierunter fallen im Wesentlichen Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung, M&A Aktivitäten (realisiert und unrealisiert), Reorganisation, strategische Projekte sowie sonstige nicht operative Effekte. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.
  4. Die Investitionen (bereinigt) beinhalten nicht die Investitionen, die aufgrund der Anwendung von IFRS 16 angefallen sind.
  5. Cash Contribution ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen (bereinigt).
  6. Cash Conversion ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen im Verhältnis zum EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit.

„Make it happen“: Scout24 veröffentlicht zeitgleich Geschäftsbericht und Nachhaltigkeitsbericht

Am 26. März 2020 wird Scout24 den vollständigen Geschäftsbericht und Nachhaltigkeitsbericht 2019 gemeinsam veröffentlichen. Dazu hat Scout24 eine Website gelauncht: bericht.scout24.com. Unter dem Titel „Make it happen“ werden dort ab heute wöchentlich Stories rund um die Berichte veröffentlicht.

Über Scout24

Mit unseren führenden digitalen Marktplätzen ImmoScout24 in Deutschland und Österreich sowie AutoScout24 in Europa, schaffen wir ein vernetztes Angebot für Wohnen und Mobilität. Über 1.500 Mitarbeitern ermöglichen unseren Nutzern, schnell und einfach in ihr neues Zuhause oder zu ihrem neuen Auto zu kommen. Darüber hinaus bieten wir zusätzliche Leistungen an, wie die Vermittlung von Umzugsservices oder Bau- und Autofinanzierungen. Die Scout24 AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) und Mitglied im MDAX. Weitere Informationen unter www.scout24.com, auf unserem Corporate Blog und Tech Blog oder auf Twitter und LinkedIn.

Ansprechpartner für Medien

Jan Flaskamp
Vice President Communications & Marketing
Tel.: +49 30 24301 0721
E-Mail: mediarelations@scout24.com

Ansprechpartner für Investor Relations

Ursula Querette
Head of Investor Relations
Tel.: +49 89 44456 3278     
E-Mail: ir@scout24.com

Hinweis

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Restrukturierungen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind im Kapitel „Glossar“ des Scout24 Konzern-Zwischenlageberichts 2019 definiert, der unter www.scout24.com/finanzberichte öffentlich verfügbar ist.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln. Informationen zu den Quartalskennzahlen wurden keiner prüferischen Durchsicht unterzogen und sind somit vorläufig.