News/Press Finanzzahlen

Scout24 mit stärkstem Umsatzanstieg seit Jahren: 15,1 % im ersten Quartal 2022

  • Erstes Quartal, in dem nach neuer Segmentstruktur berichtet wird: Professional Umsatz +11,8 %, Private Umsatz +27,0 %, Media & Other Umsatz +7,5 % 

  • Verkäufermandate und Plus-Produkte sind erneut stärkste Umsatztreiber 

  • Wachstumsinvestitionen schaffen Mehrwert: EBITDA steigt um 6,5 % 

  • Neues 350 Millionen Euro Aktienrückkaufprogramm gestartet 

  • Vorstand bestätigt Jahresziele am oberen Ende der Bandbreite 

München / Berlin, 3. Mai 2022 

Die Scout24-Gruppe ist mit einem Umsatzwachstum von 15,1 % stark in das neue Geschäftsjahr gestartet. So stieg der Konzern-Umsatz von 93,8 Millionen Euro in Q1 2021 auf 107,9 Millionen Euro in Q1 2022. Dies ist der stärkste Anstieg für das Scout24-Immobiliengeschäft seit dem Jahr 2015 und liegt deutlich über der Prognose für das Gesamtjahr 2022. Wachstumstreiber ist der gezielte Ausbau von ImmoScout24 zu einer transaktionsbasierten Immobilien-Plattform mit wesentlich höherem Umsatzpotenzial. Neben Anzeigen zur Vermarktung von Immobilien bietet Scout24 vermehrt Produkte an, die Immobilientransaktionen – wie den Kauf und Verkauf, die Anmietung und Vermietung oder das Management von Immobilien – digitaler und dadurch effizienter machen.   

„Die Strategie von Scout24, transaktionsbasierte Produkte mit hohem Tempo auszurollen, trifft auf eine starke Nachfrage und Relevanz bei unseren Kund:innen. Damit sind wir erfolgreich ins erste Quartal gestartet. Unser Weg zu einer digitalen Transaktionsplattform schafft nicht nur einen Mehrwert für die Kund:innen, sondern auch ein großes nachhaltiges Wachstumspotenzial“, kommentiert Tobias Hartmann, CEO der Scout24 SE. 

Erstes Quartal, in dem nach neuer Segmentstruktur berichtet wird 

Da sich die Scout24-Wachstumsstrategie nun noch stärker an den Bedürfnissen der privaten und gewerblichen Kund:innen orientiert, berichtet die Gruppe ab dem Geschäftsjahr 2022 in den drei Segmenten „Professional“, „Private“ und „Media & Other“.  

Verkäufermandate und Plus-Produkte bleiben stärkste Umsatztreiber  

Im ersten Quartal 2022 wuchs der Umsatz des „Professional“-Segments um 11,8 % von 63,8 Millionen Euro auf 71,4 Millionen Euro. Diese Entwicklung wurde getrieben durch das Makler:innen-Kerngeschäft mit einem Umsatzplus von 5,6 % und das hoch dynamische Verkäufer-Leads-Geschäft (Vermittlung von Verkaufsmandaten), welches ein Umsatzwachstum von 51,0 % erzielte. Hiermit unterstützt Scout24 Kern-Kund:innen bei der Generierung von Neugeschäft und partizipiert an den Erlösen aus der Verkaufstransaktion. Der „Private“-Segmentumsatz stieg um 27,0 %, von 22,2 Millionen Euro auf 28,2 Millionen Euro. Hier war stärkster Wachstumstreiber eine sehr hohe Nachfrage nach Plus-Produkten für Mieter:innen und Käufer:innen mit einem Umsatzplus von 76,6 %. Der “Media & Other”-Umsatz stieg mit einem starken Österreich-Geschäft um 7,5 %, von 7,8 Millionen Euro auf 8,3 Millionen Euro.  

Wachstumsinvestitionen schaffen Mehrwert: EBITDA steigt um 6,5 %  

Um den strategischen Fokus auf die Immobilientransaktion weiter voranzutreiben, hatte Scout24 bereits am Kapitalmarkttag im Dezember verstärkte Investitionen für das Geschäftsjahr 2022 angekündigt. Im ersten Quartal 2022 spiegeln sich die Investitionen primär in höheren Online-Marketingausgaben für die Generierung von Verkäuferleads sowie in höheren Marketing- und Personalaufwand für die 2021 akquirierte Plattform vermietet.de wider. 

Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit stieg in Q1 2022 um 6,5 % auf 58,6 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit lag mit 54,4 % 4,4 Prozentpunkte unter der Vorjahresmarge. Das EBIT stieg in Q1 2022 sogar um 18,2 % im Vergleich zu Q1 2021. 

„Im weiteren Verlauf von 2022 werden wir unseren Investitionsplan konsequent fortsetzen und so unser Wachstumspotenzial nachhaltig erhöhen. Das Q1 2022 Wachstum zeigt eindrucksvoll den Erfolg dieser Strategie. Gleichzeitig setzen wir die Optimierung unserer Kapitalstruktur fort und haben im März ein weiteres Aktienrückkaufprogramm über bis zu 350 Millionen Euro gestartet. Ferner haben wir für das Geschäftsjahr 2021 eine Dividendenausschüttung in Höhe von rund 67 Millionen Euro vorgeschlagen“, ergänzt Dirk Schmelzer, CFO der Scout24 SE.  

Wichtige FinanzKennzahlen

in Millionen Euro

Q1 2022

Q1 2021

Änderung

Konzernumsatzerlöse

107,9

93,8

+15,1 %

davon Professional

71,4

63,8

+11,8 %

davon Private

28,2

22,2

+27,0 %

davon Media & Other 

8,3

7,8

+7,5 %

Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1

58,6

55,1

+6,5 %

Konzern-EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit2in%

54,4%

58,7%

-4,4 pp

Konzern-EBITDA  

53,6

52,3

+2,5 %

Ergebnis nach Steuern

20,1

24,4

-17,7 %

Ergebnis je Aktie (unverwässert, fortgeführtes. Geschäft)3

0,25

0,25

-0,3 %

 

 

 

 

1 Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht operative Effekte, im Wesentlichen Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung, M&A-Aktivitäten (realisiert und unrealisiert), Reorganisation sowie sonstige nicht operative Effekte.

2 Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zum Umsatz.

3 Das Konzern-EBITDA (unbereinigt) ist definiert als das Ergebnis vor Finanzergebnis, Ertragsteuern, Abschreibungen sowie ggf. vorhandenen Wertminderungen und Wertaufholungen.

Jahresziele am oberen Ende der Bandbreite bestätigt 

Durch den Krieg in der Ukraine haben sich signifikante Auswirkungen auf Europa und die Weltwirtschaft ergeben. Scout24 ist von diesen Entwicklungen jedoch kaum negativ betroffen. Am deutschen Immobilienmarkt haben sich bislang keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Entwicklung der Nachfrage sowie der Kauf- und Mietpreise gezeigt. Das Unternehmen erwartet weiter steigende Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien.  

Trotz der sich eintrübenden gesamtwirtschaftlichen Entwicklung erwartet der Vorstand daher mit Blick auf das Gesamtjahr ein Konzern-Umsatzwachstum am oberen Ende der prognostizierten Bandbreite von 11 % bis 12 %. Aufgrund der verbesserten Umsatzdynamik ist der Vorstand ebenfalls zuversichtlich in Bezug auf sein Ertragsziel. Auch hier erwartet er ein Wachstum im oberen Bereich der prognostizierten Bandbreite von 6 % bis 8 %. 

Ausführliche Quartalsmitteilung Q1 2022 

Eine ausführliche Erläuterung des Geschäftsverlaufs und der Ertragslage findet sich in der Quartalsmitteilung zu Q1 2022 unter https://www.scout24.com/investor-relations/finanzberichte-praesentationen. 

Über Scout24 

Scout24 ist ein führendes deutsches Digitalunternehmen. Mit dem digitalen Marktplatz ImmoScout24 für Wohn- und Gewerbeimmobilien bringen wir seit über 20 Jahren erfolgreich Eigentümer:innen, Makler:innen sowie Mieter:innen und Käufer:innen zusammen. Mit über 20 Millionen Nutzer:innen pro Monat auf der Website oder in der App ist ImmoScout24 der Marktführer für die digitale Immobilienvermarktung und -suche. Damit Immobilientransaktionen in Zukunft digital ablaufen können, entwickelt ImmoScout24 kontinuierlich neue Produkte und baut ein Ökosystem für Miete, Kauf und Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich auf. Scout24 ist eine europäische Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) und Mitglied im MDAX sowie im DAX 50 ESG. Weitere Informationen auf Twitter und LinkedIn. Seit 2012 ist ImmoScout24 auch auf dem österreichischen Wohn- und Gewerbemarkt aktiv. 

Ansprechpartnerin für Medien 
Silke Ernst 
Teamlead Corporate Communications  
Tel.: +49 30 243011766 
E-Mail: [email protected] 

Ansprechpartnerin für Investor Relations 
Ursula Querette 
Head of Investor Relations & Treasury 
Tel.: +49 89 262 02 4939  
E-Mail: [email protected] 

Hinweis 
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.  

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen. 

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind jeweils an entsprechender Stelle in den Finanzberichten definiert. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Reorganisationen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24.  

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln.  

https://www.scout24.com/news-medien/news/detail/scout24-mit-staerkstem-umsatzanstieg-seit-jahren-151-im-ersten-quartal-2022
https://www.scout24.com/fileadmin/user_upload/Scout24_Logo_Stacked_Solid_w3000px_RGB_1.png
2022-05-03
Scout24

Weitere News

Scout24 setzt starkes Wachstum mit 14,7 % fort
Scout24-Hauptversammlung 2022: Scout24 schüttet 66,4 Millionen Euro Dividende aus
Dr. Claudia Viehweger wird Chief People & Sustainability Officer

Ansprechpartner für Medien

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Telefon: +49 30 243011185

Schreiben Sie uns.