News/Press Finanzzahlen

Scout24 SE veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2021: Konzernumsatz wächst zweistellig

  • Jahresprognose 2021 erfüllt: Konzernumsatz steigt im Jahresvergleich um 10,0 % auf 389 Millionen Euro
  • EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit liegt innerhalb prognostizierter Bandbreite bei 57,3 %
  • Scout24 entwickelt sich weiter zur zentralen Anlaufstelle für alle Prozesse rund um Immobilien und verbreitert dadurch Umsatzstruktur
  • Strategie erschließt neue Marktpotenziale und sichert Basis für zukünftiges zweistelliges Wachstum

München / Berlin, 1. März 2022

Die Scout24-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2021 nach vorläufigen Ergebnissen die Konzern-Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich um 10,0 % auf 389 Millionen Euro (2020: 353,8 Millionen Euro) gesteigert. Damit hat das Unternehmen die im November 2021 konkretisierte Prognose eines Umsatzwachstums von etwa 9 % übertroffen.

Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit betrug 222,8 Millionen Euro, was einem Anstieg von 5,0 % im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht (2020: 212,3 Millionen Euro). Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit lag mit einer Marge von 57,3 % im Rahmen der prognostizierten Bandbreite von 57 % bis 58 %. Die Konzern-Umsatzsteigerung von 10,0 % wurde inklusive der Akquisitionen von immoverkauf24, Vermietet.de und Propstack erzielt. Ohne diese Zukäufe hätte die Scout24-Gruppe im Geschäftsjahr 2021 ein Umsatzwachstum von 8,3 % und eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 59,0 % erzielt.

Wir haben unsere Strategie mit Fokus auf die Immobilientransaktion konsequent vorangetrieben. Neben dem klassischen Anzeigengeschäft zur Vermarktung von Immobilien bietet Scout24 zusätzlich Produkte an, die Immobilientransaktionen – also den gesamten Prozess rund um Kauf und Verkauf, Finanzierung, Anmietung und Vermietung oder die Verwaltung von Immobilien – digitaler und effizienter machen. Dadurch verbreitern wir unsere Umsatzstruktur und erschließen neue Marktpotenziale, die unser zukünftiges Wachstum nachhaltig erhöhen“, kommentiert Tobias Hartmann, CEO der Scout24 SE.

„Wir haben erreicht, was wir uns 2021 vorgenommen haben: In einem angespannten Immobilienmarkt sind wir im Umsatz um 10 Prozent gewachsen. Unsere Produktinnovationen und unsere Akquisitionen waren hierbei die wichtigsten Wachstumstreiber. Auch in den kommenden Jahren wollen wir ein attraktives zweistelliges Wachstum liefern. Dafür werden wir weiter in Mitarbeiter:innen, Technologie und Produkte investieren. Zusätzlich werden wir weiterhin Kapital an unsere Aktionär:innen im Rahmen von Dividenden und Aktienrückkäufen ausschütten. So schaffen wir Werte für alle unsere Stakeholder“, ergänzt Dirk Schmelzer, CFO der Scout24 SE. 

Wichtige Finanz-Kennzahlen (vorläufig, ungeprüft)

in Millionen Euro, falls nicht anders angegeben

GJ 2021

GJ 2020

Änderung

Konzern-Umsatzerlöse

389,0

353,8

+10.0 %

Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1

222,8

212,3

+5,0 %

Konzern-EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit in%

57,3 %

60,0 %

-2,7 Pp

Konzern-EBITDA2

200,8

198,3

+1,3 %

Konzern-Ergebnis je Aktie (unverwässert)

1,03

1,00

+3,0 %

Bereinigtes Konzern-Ergebnis je Aktie (unverwässert)3

1,52

1,24

+22,6 %

  1. Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht operative Effekte, im Wesentlichen Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung, M&A-Aktivitäten (realisiert und unrealisiert), Reorganisation sowie sonstige nicht operative Effekte.
  2. Das (unbereinigte) EBITDA des Konzerns ist definiert als das Ergebnis vor Finanzergebnis, Ertragssteuern, Abschreibungen sowie ggf. vorhandener Wertminderungen und Wertaufholungen.
  3. Bereinigt (1) um nicht operative Effekte, die auch zur Ermittlung des EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit herangezogen werden, (2) um Abschreibungen und Wertminderungen von Vermögenswerten aus Unternehmenserwerben, (3) um Finanzergebnis-Effekte, die primär aus der AS24 Transaktion resultieren sowie um (4) Aufwendungen aus der Bewertung von Kaufpreisverbindlichkeiten. Auf das angepasste Ergebnis wird der Nominalsteuersatz angewendet.

Starkes Q4 mit deutlicher Wachstumsbeschleunigung
Im Jahreskontext nahm das vierte Quartal eine herausragende Stellung ein. Umsatz- und Ergebnisentwicklung haben sich weiter beschleunigt. So ist der Q4-Umsatz um 11,7 % auf 101,9 Millionen Euro (2020: 91,2 Millionen Euro) gestiegen. Highlight war dabei das Residential Real Estate Segment mit einem Umsatzanstieg von 16,6 %. Dies unterstreicht eindrucksvoll das Wachstumspotenzial der transaktionsbasierten Strategie von Scout24. Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit betrug im vierten Quartal 2021 58,1 Millionen Euro und stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 %. Damit erzielte Scout24 im vierten Quartal 2021 eine Konzern-EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 57,1 %.

Residential Real Estate Segment profitiert von Wachstumsprodukten
Die Umsätze des Segments Residential Real Estate stiegen um 13,8 % auf 288,4 Millionen Euro (2020: 253,4 Millionen Euro). Zu diesem starken Wachstum trugen vor allem die Umsätze aus Verkäufer-Mandaten für Maklerkund:innen und die Umsätze aus Plus-Produkten für Immobiliensuchende bei. Die Umsätze aus Verkäufer-Mandaten stiegen um rund 87 % auf 32,2 Millionen Euro (davon 10,8 Millionen Euro immoverkauf24-Umsatzerlöse), die Umsätze aus Plus-Produkten (inklusive SCHUFA-Auskunft) stiegen um rund 33 % auf 54,2 Millionen Euro. Der durchschnittliche Umsatz mit Residential Real Estate Partner:innen („ARPU“), der das traditionelle Kerngeschäft von Scout24 reflektiert, stieg um 5,8 %, während die Kundenzahl um 709 (kleinere) Kund:innen auf 17.922 zunahm.

Die Residential Real Estate EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit lag im Geschäftsjahr 2021 bei 59,5 % und damit 3,7 Prozentpunkte unter dem Vorjahr. Diese Entwicklung ist einerseits auf höhere operative Kosten zurückzuführen. Andererseits reflektiert sie den mit der Wachstumsstrategie einhergehenden veränderten Umsatzmix: Anstatt auf Einmal-Umsätze aus Anzeigenschaltung baut Scout24 zunehmend die Umsätze aus Plus-Produkten und Verkäufer-Mandaten aus, die deutlich stärker wachsen als das Kern-Maklergeschäft.

Business Real Estate Segment weiterhin durch Covid-19-Pandemie gebremst
Die Umsatzerlöse des Business Real Estate Segments blieben im Jahresvergleich stabil. Sie beliefen sich im gesamten Jahr 2021 auf 68,9 Millionen Euro. Dabei konnte das aufgrund von Covid-19-Effekten immer noch rückläufige Geschäft mit Gewerbeimmobilien-Makler:innen durch ein wachsendes Projektentwickler-Geschäft nahezu vollständig kompensiert werden. Der durchschnittliche Erlös pro Business Real Estate-Partner:innen („ARPU“) sowie die Zahl der entsprechenden Partner:innen veränderten sich dabei nur geringfügig.

Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit des Segments Business Real Estate stieg im Jahresvergleich um 0,8 Prozentpunkte auf 72,0 %.

Dynamisches Österreich-Geschäft große Stütze für das Media & Other Segment
Die Media & Other Segmentumsätze konnten im Jahresvergleich um 1,1 % auf 31,3 Millionen Euro zulegen. Während das ImmoScout24 Österreich-Geschäft mit einer Umsatzsteigerung um 22,2 % stark wuchs, ging das Werbegeschäft mit Dritten markt- und pandemiebedingt zurück. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit des Segments Media & Other sank gleichzeitig um 4,8 Prozentpunkte auf 33,9 % in 2021.

Bilanzstruktur durch Fokussierung auf Immobiliengeschäft gekennzeichnet
Die Scout24-Konzernbilanz zeigt inzwischen ganz klar die Fokussierung auf das ImmoScout24-Geschäft. Die Erlöse aus dem Verkauf von AutoScout24 waren zum Ende des Geschäftsjahres 2021 größtenteils an Kreditgeber:innen und Aktionär:innen zurückgeführt. Primär aufgrund der dazu durchgeführten Aktienrückkäufe im Volumen von über 1 Milliarde Euro hat sich die Bilanzsumme insgesamt von 3,5 Milliarden Euro auf 2,4 Milliarden Euro verkürzt.

Auch in Zukunft plant Scout24, durch Aktienrückkäufe Kapital an Aktionär:innen auszuschütten. Bitte beachten Sie dazu auch folgende Finanzmitteilung.

Weiterer Wachstumsschub im Jahr 2022 geplant
Für das Geschäftsjahr 2022 plant Scout24 ein Konzern-Umsatzwachstum von 11 bis 12 %. Da dieses Umsatzwachstum durch zusätzliche Investitionen geschaffen werden soll, erwartet Scout24 eine geringere Wachstumsdynamik beim Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit. Hier soll das Wachstum im Jahr 2022 zwischen 6 und 8 % liegen.

In den Folgejahren nach 2022 erwartet Scout24 ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von etwa 12 %. Auf EBITDA-Level wird ab 2023 mit einem deutlich beschleunigten Wachstum gerechnet, getrieben durch im Jahr 2022 abgeschlossene Wachstumsinvestitionen und Skaleneffekte.


Nächste Termine
Am 24. März 2022 wird Scout24 den vollständigen Geschäftsbericht sowie den Nachhaltigkeitsbericht 2021 veröffentlichen. Unter http://www.scout24.com/reporting-2021 sowie auf den Social Media-Kanälen des Unternehmens finden sich ab heute wöchentlich Unternehmensgeschichten rund um das Geschäft und die Nachhaltigkeitsthemen des vergangenen Jahres.

Über Scout24
Scout24 ist ein führendes deutsches Digitalunternehmen. Mit dem digitalen Marktplatz ImmoScout24 für Wohn- und Gewerbeimmobilien bringen wir seit über 20 Jahren erfolgreich Eigentümer:innen, Makler:innen sowie Mieter:innen und Käufer:innen zusammen. Mit über 20 Millionen Nutzer:innen pro Monat auf der Website oder in der App ist ImmoScout24 der Marktführer für die digitale Immobilienvermarktung und -suche. Damit Immobilientransaktionen in Zukunft digital ablaufen können, entwickelt ImmoScout24 kontinuierlich neue Produkte und baut ein Ökosystem für Miete, Kauf und Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich auf. Scout24 ist eine europäische Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) und Mitglied im MDAX sowie im DAX 50 ESG. Weitere Informationen auf Twitter und LinkedIn. Seit 2012 ist ImmoScout24 auch auf dem österreichischen Wohn- und Gewerbemarkt aktiv.

Ansprechpartner für die Medien
Jan Flaskamp
Vice President Communications & Marketing
Tel.: +49 30 24301 0721
E-Mail: [email protected]

Ansprechpartnerin für Investor Relations
Ursula Querette
Head of Investor Relations & Treasury
Tel.: +49 89 262 02 4939     
E-Mail: [email protected]

Hinweis
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind jeweils an entsprechender Stelle in den Finanzberichten definiert. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Reorganisationen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln.

Die in diesem Dokument enthaltenen Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021 wurden weder nach § 317 HGB geprüft noch einer prüferischen Durchsicht durch einen Wirtschaftsprüfer unterzogen. Die in diesem Dokument genannten Zahlen sind vorläufig und können bis zur Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021 noch Änderungen unterliegen.

https://www.scout24.com/news-medien/news/detail/scout24-se-veroeffentlicht-vorlaeufige-zahlen-fuer-2021-konzernumsatz-waechst-zweistellig
https://www.scout24.com/fileadmin/user_upload/Scout24_Logo_Stacked_Solid_w3000px_RGB_1.png
2022-03-01
Scout24

Weitere News

Jorin Verges wird Director Corporate Communications der Scout24 SE
Scout24 mit stärkstem Umsatzanstieg seit Jahren: 15,1 % im ersten Quartal 2022
Scout24 SE bestätigt vorläufige Jahresergebnisse 2021 mit 10-prozentigem Umsatzwachstum und Jahresprognose 2022

Ansprechpartner für Medien

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Telefon: +49 30 243011185

Schreiben Sie uns.