Scout24 AG hält Wachstumskurs bei Umsatz und Rentabilität

Erstes Halbjahr 2018

  • Umsatz steigt um 9,7% auf 251,2 Millionen Euro
  • EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit wächst um 1,6 Prozentpunkte auf 55,3%
  • Gut unterwegs, die Jahresziele 2018 zu erreichen

Berlin / München, 13. August 2018 – Die Scout24 AG („Scout24” oder „die Gruppe”), ein führender Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat im zweiten Quartal 2018 erneut ein starkes Wachstum verzeichnet. Die Gruppe hat auch im ersten Halbjahr 2018 Umsatz und Profitabilität weiter gesteigert und ist damit auf einem guten Weg, die Ziele für das Gesamtjahr 2018 zu erreichen.

Gemäß dem untestierten, aber einer prüferischen Durchsicht unterzogenen, Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2018 um 9,7% auf 251,2 Millionen Euro. Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich überproportional um 13,0% auf 138,8 Millionen Euro. Daraus resultierte eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 55,3%. Die Cash Contribution stieg um 6,3% gegenüber der Vergleichsperiode, ist jedoch belastet durch erwartungsgemäß höhere Investitionen im ersten Halbjahr 2018 für die Produktentwicklung und eine außerordentliche Investition im Zusammenhang mit dem Büroumzug in München.

„Alle drei Geschäftsbereiche haben im ersten Halbjahr 2018 eine anhaltende Dynamik gezeigt und damit eine gute Grundlage für weiteres Wachstum in der zweiten Jahreshälfte 2018 geschaffen. Besonders zufrieden sind wir mit der Entwicklung bei ImmobilienScout24. Wir gehen nun davon aus, mit Immobilienscout24 ein Umsatzwachstum zu erreichen, das am oberen Ende der Prognosespanne liegt, die wir zu Jahresbeginn abgegeben haben. Mit allen Geschäftsbereichen auf Kurs, fokussieren wir uns auch weiterhin auf unsere Strategie, unser Marktnetzwerk weiter zu entwickeln, das Nutzererlebnis zu steigern und weitere Schritte entlang der Consumer Journey in der digitalen Welt abzudecken. Mit dem Kauf von FINANZCHECK.de, einem führenden deutschen Fintech-Unternehmen, haben wir zu diesem Zweck kürzlich eine strategische Akquisition getätigt. Eine perfekte Ergänzung zu unserem Consumer Services Geschäft“, sagt Greg Ellis, Vorstandsvorsitzender der Scout24 AG.

„Seit unserem Börsengang haben wir nun im elften Quartal in Folge ein Umsatz- und Ergebniswachstum gegenüber dem Vorjahr erzielt, unsere finanziellen Ziele erfüllt und unsere erfolgreiche Wachstumsstory eindrucksvoll untermauert. Diese anhaltend starke finanzielle Performance bildet eine solide Basis für die weitere Entwicklung unserer Gruppe und spiegelt sich auch in den günstigen Finanzierungsbedingungen wider, die wir jüngst bei der vorzeitigen Refinanzierung unserer Bankkredite erreicht haben. Aufgrund der intensiven Nutzung unserer Marktplätze und der Synergien zwischen beiden sind wir überzeugt, dass wir auf unserem Weg zu einem führenden Marktnetzwerk rund um die Immobilienbranche in Deutschland und der Automobilbranche in Europa noch erhebliches Umsatzpotenzial heben können“, sagt Christian Gisy, Finanzvorstand der Scout24 AG.

ImmobilienScout24, AutoScout24 und Scout24 Consumer Services wachsen weiter

Scout24 hat ihre erfolgreiche Entwicklung im ersten Halbjahr 2018 weiter fortgesetzt, getragen von der anhaltend positiven Entwicklung im Segment ImmobilienScout24 sowie einem nachhaltigen Wachstum in den Segmenten AutoScout24 und Scout24 Consumer Services.

Die Wachstumsbeschleunigung bei ImmobilienScout24 gegenüber dem zweiten Halbjahr 2017 (im zweiten Halbjahr 2017 lag das Wachstum im Jahresvergleich bei 2,4%) ist vor allem auf den Anstieg der Umsätze mit Wohnimmobilien-Partnern und Gewerbeimmobilien-Partnern zurückzuführen. Der Umsatz im Bereich der Wohnimmobilien wurde im Wesentlichen getrieben von einer um 10,2% gestiegenen Anzahl an Partnern – ein anhaltender Trend. Seit Mitte des Jahres 2017 hat sich die Anzahl der Immobilienpartner stabilisiert und ist aufgrund geringer Kundenabwanderung sowie hoher Kundenrückgewinnungs- und ‑neuakquisitionsraten seitdem kontinuierlich gestiegen. Die Steigerung spiegelt eine hohe Kundenzufriedenheit und eine solide Vertriebsleistung. ImmobilienScout24 konnte seinen Marktanteil im ersten Halbjahr 2018 weiter ausbauen und seinen Wettbewerbsvorsprung sowohl beim Anzeigenmarktanteil als auch bei Besucherzahlen und Nutzeraktivität weiter steigern – trotz der allgemeinen Marktentwicklung und einer geringeren durchschnittlichen Standzeit von Anzeigen auf der Plattform.

AutoScout24 bleibt mit einem Umsatzplus von 15,4% weiter auf starkem Wachstumskurs. Das Wachstum ist hauptsächlich auf die Umsätze mit Händlerpartnern, sowohl in Deutschland als auch in den europäischen Kernmärkten inklusive Österreich, zurückzuführen. Die Zahl der Händlerpartner in Deutschland und in den europäischen Kernmärkten blieb im ersten Halbjahr aufgrund der bereits hohen Marktdurchdringung weitestgehend stabil. Haupttreiber für das Umsatzwachstum waren Preisanpassungen sowie die Vermarktung zusätzlicher Sichtbarkeitsprodukte, beispielsweise die 360-Grad-Option für Fahrzeuginserate. Die Umsätze mit Autoherstellern lagen mit 8,7 Millionen Euro um 22,5% über dem Niveau des Vorjahres von 7,1 Millionen Euro. Gemessen an der Zahl der Anzeigen ist AutoScout24 weiterhin Marktführer in Belgien inklusive Luxemburg, den Niederlanden, Italien und Österreich. AutoScout24 verzeichnete in Deutschland einen konstant hohen Anzeigenbestand von monatlich mehr als einer Million Anzeigen und arbeitet weiter daran, den größten Wettbewerber einzuholen.

Scout24 Consumer Services wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2018 als eigenständiges Segment etabliert und im Geschäftsjahr 2018 erstmals ausgewiesen. Consumer Services umfasst alle Aktivitäten rund um Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette des Immobilien- oder Automobilmarktes und im Bereich der Werbung von nicht-immobilien- oder nicht-automobilbezogenen Dritten. Scout24 Consumer Services steigerte die Außenumsätze im ersten Halbjahr 2018 um 12,0%, Treiber waren vor allem die Umsätze aus Dienstleistungen und die Umsätze mit Finanzierungspartnern. Insbesondere die Umsätze aus Dienstleistungen entwickelten sich aufgrund des Erfolgs der Premium-Mitgliedschaft sehr erfreulich. Die Display-Umsätze mit Dritten nahmen ebenfalls deutlich zu und sind, verglichen mit einem schwachen ersten Halbjahr 2017, wieder auf einem stabilen Niveau.

Ausblick

Scout24 hat das erste Halbjahr 2018 mit einem Umsatzwachstum von 9,7% und einer EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 55,3% erfolgreich abgeschlossen. Damit ist Scout24 auf einem guten Weg, die für das Geschäftsjahr 2018 formulierte Prognose zu erfüllen.

Der Ausblick für den Online-Werbemarkt in Deutschland und Europa bleibt positiv, da private Nutzer und Kunden immer stärker auf digitale Kommunikation setzen. Scout24 ist mit den führenden Plattformen ImmobilienScout24 und AutoScout24 bestens positioniert, um diesen Rückenwind zu nutzen. Beide Plattformen profitieren von der Verschiebung der Marketingbudgets von traditionellen (Print-)Medien in Richtung der Online-Medien. Dieser Entwicklung sowie dem steigenden Verlangen der Partner und Nutzer von Scout24 nach digitalen Prozessen beim Kauf oder Verkauf von Immobilien und Automobilen trägt auch der Bereich Scout24 Consumer Services Rechnung. Scout24 ist in diesem Bereich aufgrund der intensiven Nutzung der Marktplätze ImmobilienScout24 und AutoScout24 sowie der Synergien zwischen den beiden Marktplätzen hervorragend positioniert, um dieses Potenzial weiter auszuschöpfen und sich als Marktnetzwerk rund um Immobilien und Automobile in Deutschland und Europa weiter zu etablieren. Das profitable Wachstum ist insbesondere durch die Umsätze mit Makler- und Händlerkunden geprägt. Auch die Umsätze, die aus zusätzlichen Services rund um die Vermietung, den Kauf oder Verkauf von Immobilien und Autos generiert werden, treiben das Wachstum.

Der Vorstand erwartet, dass diese Dynamik auch im zweiten Halbjahr 2018 anhält und die Konzernumsätze im Geschäftsjahr 2018 zwischen 9,0% und 11,0% wachsen werden, wie bisher prognostiziert. Infolge der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells wird sich die Gesamtkostenbasis auch weiterhin unterproportional zum Umsatz entwickeln. Der Vorstand geht weiterhin davon aus, dass die Kostenbasis im zweiten Halbjahr im Jahresvergleich weniger stark ansteigen wird als im ersten Halbjahr 2018. Der Vorstand ist daher zuversichtlich, für das Geschäftsjahr 2018 eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit zwischen 56,0% und 57,5% zu erreichen.

Am 18. Juli 2018 hat Scout24 eine Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Anteile an der FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH ("FINANZCHECK.de"), einem deutschen Online-Vergleichsportal für Verbraucherkredite, unterzeichnet. Der Vollzug der Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung, die voraussichtlich im September 2018 erwartet wird. FINANZCHECK.de wird dem Segment Scout24 Consumer Services zugerechnet. Eine Konsolidierung der FINANZCHECK.de in der Scout24-Gruppe ab dem 1. September 2018, die unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung steht, wird den Konzernumsatz zusätzlich um rund 12 Millionen Euro erhöhen. Das Umsatzwachstum im Konzern läge dann bei 11,5% bis 13,5%. Aufgrund eines negativen Beitrags der FINANZCHECK.de zum EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im niedrigen einstelligen Millionenbetrag würde sich die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit für das Gesamtjahr 2018 auf 54,5% bis 56,0% verringern. Weiterhin erwartet der Vorstand zusätzliche Kosten im Rahmen der Post-Merger-Integration.

 

Finanzkennzahlen im Überblick

Einen ausführlichen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für das erste Halbjahr und das zweite Quartal zum 30. Juni 2018 gibt die nachfolgende Tabelle:

(in Millionen Euro)

Q2 2018

Q2 2017*

+/-

H1 2018

H1 2017*

+/-

Außenumsätze

127,8

117,0

9,2%

251,2

228,9

9,7%

IS24

61,8

59,3

4,2%

122,3

116,3

5,2%

AS24

44,6

38,8

15,0%

86,7

75,1

15,4%

CS

21,3

19,2

10,9%

42,0

37,5

12,0%

EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

75,1

66,4

13,1%

138,8

122,8

13,0%

IS24

43,6

40,2

8,5%

83,6

78,4

6,6%

AS24

24,2

19,7

22,8%

43,2

34,4

25,6%

CS

9,0

7,5

20,0%

15,8

13,7

15,3%

EBITDA-Marge aus gewöhnlicher
Geschäftstätigkeit - in %

58,8%

56,8%

2,0pp

55,3%

53,7%

1,6pp

IS24

70,6%

67,8%

2,8pp

68,4%

67,4%

1,0pp

AS24

54,3%

50,8%

3,5pp

49,8%

45,8%

4,0pp

CS

42,3%

39,1%

3,2pp

37,6%

36,5%

1,1pp

EBITDA

70,2

58,9

19,2%

131,0

112,1

16,9%

Investitionen (bereinigt)

10,1

5,3

90,5%

18,0

9,4

91,5%

Cash Contribution

65,0

61,1

6,4%

120,7

113,5

6,3%

Cash Conversion

89%

92%

-3pp

87%

92%

-5 pp

*   Die folgende Änderung wurde im Vergleich zu den berichteten Zahlen für 2017 vorgenommen: IFRS 15 wurde per 1. Januar 2018 angewendet und die Zahlen für 2017 wurden rückwirkend angepasst. IFRS 16 wird ebenfalls seit dem 1. Januar 2018 angewendet, die Zahlen für 2017 wurden nicht rückwirkend angepasst.

Der Halbjahresfinanzbericht, einschließlich des Konzernzwischenabschlusses und weiteren Informationen auf Segmentebene, ist unter www.scout24.com/finanzberichte verfügbar.

 

Über Scout24

Mit unseren führenden digitalen Marktplätzen ImmobilienScout24 in Deutschland und AutoScout24  in Europa inspirieren wir die Menschen zu ihren besten Entscheidungen, wenn es darum geht, eine Immobilie oder ein Auto zu finden. Individuelle Zusatzservices, wie zum Beispiel Bonitätsauskünfte, die Vermittlung von Umzugsservices oder Bau- und Autofinanzierungen, bündelt Scout24 im Geschäftsfeld Scout24 Consumer Services. Mehr als 1.200 Mitarbeiter arbeiten am Erfolg unserer Produkte und Dienstleistungen. Wir stellen unsere Nutzer in den Mittelpunkt und schaffen ein vernetztes Angebot für Wohnen und Mobilität. Die Scout24 AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und wird an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) gehandelt. Weitere Informationen unter www.scout24.com, auf unserem Corporate Blog und Tech Blog oder auf Twitter und LinkedIn.

 

Medienkontakt

Jan Flaskamp
Vice President Communications & Marketing
Tel.: +49 30 24301 0721
E-Mail: mediarelations@scout24.com

Diese Medieninformation herunterladen

Hinweis:

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Restrukturierungen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind im Kapitel „Glossar“ des Scout24 Konzern-Zwischenlageberichts 2018 definiert, der unter www.scout24.com/finanzberichte öffentlich verfügbar ist.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln.